www.gerd-kluge.de

Ermita de la Peña

Ermita de la Peña

Bei der Überarbeitung meines Portfolio ist mir aufgefallen das ich hier noch gar nichts über die letzte Ausstellung der Kunstgemeinschaft Bottrop erwähnt habe. Da kamen wir wohl ein paar Dinge dazwischen so das ich keinen Kopf dafür hatte (ich sag nur Charly). Nun denn, alle Künstler waren aufgerufen etwas zum Thema “Mensch-menschlich-Menschlichkeit”, für eine Ausstellung (12.02.2012 – 27.03.2012) in der Kreuzeskirche Marxloh in Duisburg ,zu präsentieren. Dazu noch eine Intention der einzelnen Werke, die dann in der Eröffnung, im Rahmen eines Gottesdienst, vorgelesen und per Beamer gezeigt wurden. Jetzt soll die Ausstellung auf Wanderschaft gehen und dazu auch ein Katalog erstellt werden. Mal sehen wo die Reise der Bilder jetzt hingeht.

Meine Intention:

Kleine Kapellen und Wallfahrtsorte dieser Welt sind das Ziel vieler Menschen, um Gott näher zu sein. Auch schwierige Wege werden dafür in Kauf genommen. Geprägt durch menschliche Aufmerksamkeiten und Bitten, oft mit dem Wunsch auf ein glückliches Leben für sich und andere, kommt an diesen religiösen Orten der Ausdruck der Menschlichkeit besonders hervor.

10 Reaktionen zu “Ermita de la Peña”

  1. Rewolve44

    Ein sehr schönes Foto mit dieser dicken Mauer was man am Fenster erkennen kann, interessant auch die Beschriftungen.

    Lg,
    Rewolve44

  2. sayrue

    Ein gutes Motto fuer eine Ausstellung, klasse Idee mit der Praesentation und der Wanderausstellung.
    Mag den Bildaufbau, vom Dunkel ins Licht, wirkt letztendlich sehr positiv.

    saludos Ruediger

  3. freudefinder

    ein starkes Foto – Gratulation

  4. Arven

    Kleine Kapellen und Wallfahrtsorte haben für mich etwas sehr beruhigendes. Vom Religiösen Aspekt mal abgesehen mag ich diese Ausstrahlung dieser Orte.

    Dein Bild ist wunderschön und irre Ausdrucksstark!

    Lieben Gruss, Michaela

    Ps. Ach ja, ich bin wieder da ;)

  5. Agnes

    Das Photo hat Ausstrahlung, und Deine Worte dazu sind gut gewählt.
    Beeindruckt sehr, Du berichtest ja sicher wohin die Ausstellung noch geht.
    Wäre ja super, wenn die Bilder hier in unsere Gegend kämen.
    LG
    Agnes

  6. fsmilla

    Wow, ein klasse Bild…
    Aber deine Gedanken dazu gefallen mir noch besser….
    Schade, dass ich mir die Ausstellung nicht ansehen kann.
    LG Smilla

  7. Gerd

    @ Rewolve44: Genau so habe ich es auch gesehen und von daher kam es dann in die Auswahl. ;-)

    @ sayrue: Danke für Deine Meinung und netten Kommentar. ;-)

    @ freudefinder: Danke :razz:

    @ Arven: Schön mal wieder was von Dir zu lesen. Danke für Dein Gefallen an meinem Bild. ;-)

    @ Agnes: Danke! Bin auch gespannt wann und wohin die Bilder wieder auf Reise gehen. Ich werde Dich auf dem laufenden halten. :winken:

    @ fsmilla: Danke, meinst Du ich sollte den Fotoapparat an den Nagel hängen und lieber Schriftsteller oder Poet werden? :brille:

  8. jmnartsy

    Life of the previous hermits written on the walls. I like the light from that small window and those signs of connectedness, the rocks. Good photo.

  9. czoczo

    habe ich das bild noch niecht Kommentiert ? :brille:
    Wunderschöne Licht.. und eine Meisterleistung bei dem Bild aufbau .
    Auch dein text der unter der haut geht …alle Achtung
    Früher hat man aber solche Orte besucht ohne die zu beschädigen . Alte Wallfahrts Kirchen sind volle Bitten und “Dankesgeschenken ” an Gott die sogar ausgestellt hängen dort seit jahrhundert bis heute und mussen nicht jede Paar Jahren neu gestrichen sein .
    Ich finde solsche art dem Got näher zu sein als nicht angemessen aber für unsere neue und moderne Welt inzwischen als normal .

  10. Gerd

    @ jmnartsy: Thank you, but unfortunately everything is now painted over. :twisted:

    @ czoczo: Danke für Deinen netten Kommentar. Leider waren die Wände bei unserem letzten Besuch wieder überstrichen… schade wie ich finde, gerade das hatte was besonderes. :roll:

Einen Kommentar schreiben