www.gerd-kluge.de

Calamaris mit Hippieflair

La Palma - Tag 16 - El Remo

La Palma :: Tag 16

La Palma - Tag 16 - El Remo - Wegweiser zum Kiosco "El Calamar"Ein ruhiger Tag mit einem Abstecher in den Nachbarort El RemoGoogle Maps stand für heute auf dem Programm. Laut unserem Reiseführer ist El Remo ein Ort mit Hippieflair, was allerdings so nicht stimmt. Ähnlich wie in La Bombilla stehen auch hier die Sommerbauten in denen Einheimische ihre Zeit am Meer verbringen. Schön schaut jedenfalls anderes aus und so sieht man beim betrachten der kleinen Häuser kaum ein fertig gebautes Haus. Vermutlich liegt es an der fehlenden Baugenehmigung und der Drohung mit Abriss, La Palma - Tag 16 - El Remo - Kiosco El Calamardenn auch hier hat man wohl ziemlich nah ans Meer gebaut. Na ja, immerhin gibt es hier drei Restaurants die zum verweilen einladen. Wir folgten den Tipp des Reiseführers und nahmen Platz im Schotterbett des Kiosco “El Calamar”. Immerhin hat man hier Meerblick und die Sonnenschirme erfüllen bei 25 Grad auch ihren Zweck. Angeblich soll der Tintenfisch hier besonders lecker sein und so bestellten wir Calamaris, einmal frittiert und einmal vom Grill, dazu die leckeren kanarischen Salz-Kartoffel und einen gemischten Salat, La Palma - Tag 16 - El Remo - Die Stammgäste des Kiosco El CalamarBrot und Mojo-Sauce durften natürlich auch nicht fehlen und zu trinken gab es zwei grande Cerveza. Man war das lecker! Der Tintenfisch, den man bei uns zu Lande höchstens als Dichtungsringe nutzen kann, zerging wie Butter im Mund, ein wahrer Genuss. Das müssen wohl auch die Ortsansässigen Katzen wissen. Zum Abschluss gab es noch den obligatorischen Brandy, ein Wein Likör des Hauses (oder sagt man Bretterbude) und von uns ein Hoch auf den Koch. In diesem Sinne – so muss Urlaub schmecken, gute Nacht. ;-)

16 Reaktionen zu “Calamaris mit Hippieflair”

  1. moni

    Hallo Gerd,
    mit viel Freude verfolge ich täglich Dein Reisetagebuch.

    Calamaris, in Sonne, Wind und mit Meerblick, das wäre jetzt genau das richtige!!!

    Liebe Grüße
    moni

  2. Rewolve44

    höchstens als Dichtungsringe.. :grin:
    Da hast du aber vollkommen Recht und wenn ich das so lese, bekomme ich einen richtigen Gusto auf jene aber da müsste ich ins “El Calamar” fahren und das ist mir jetzt doch zu weit.
    Jedenfalls hört sich das ja nicht schlecht an mit dem Meeresblick und dem feinen Essen und die Fotos sind auch super und einladend, ich hätte gerne auch die nicht fertigen Häuser gesehen.

    Lg,
    Rewolve44

  3. Rolf

    Hallo Gerd,
    Du hast doch hoffentlich den Kätzchen etwas vom Essen abgegeben? Die sehen ja nicht besonders satt aus… ;-)
    Viele Grüße
    Rolf

  4. Jörg

    Hallo Gerd,

    an den mageren Katzen sieht man gleich, dass die Calamares wohl sehr lecker sind/waren. So muss Urlaub sein.

    Salutos
    Jörg

  5. sayrue

    Jetzt habe ich Heisshunger auf Calamaris, aber hallo. Auch wenn der Ort nicht so einladend war, das Essen war dann die richtige Abwechslung.

    saludos Ruediger

  6. aNette

    Also unter diese roten Cola Schirmchen würde ich mich auch gern setzen. Das sieht recht einladend aus :auge: lg aNette

  7. Mathilda

    DEN Tintenfisch auf den Kanaren kann ich auch nur empfehlen, so etaws delikates und zartes gibt es bei uns nicht, hatte den auch mal am Strand gegessen und die Kartoffeln mit der Soße habe ich oft zu hause gekocht, immer wieder ein Genuß. Mit der Soße hatte ich mich vor Ort eingedeckt, aber nur ein paar Flaschen.

    LG Mathilda :winken:

  8. Alex

    Ob Haus oder Bretterbude… Wenn du mit Meerblick und tollem Essen im Freien sitzen kannst, ist das doch egal!

    Gruß,

    Alex

  9. S. Dinzer

    Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, bei deiner Beschreibung, lieber Gerd. Ich glaube ich leg mir bald wieder ein paar Kalamares auf den Grill.

  10. Gerd

    @ moni: Bei dem Wetter hier, könnte ich mir das jetzt auch schon wieder vorstellen. ;-)

    @ Rewolve44: Tzzz, nicht fertige Häuser… wer will die den sehen. :twisted:

    @ Rolf: Du kennst mich, natürlich habe ich denen nichts gegeben. Dafür war es einfach zu lecker. :essen:

    @ Jörg: Du bist anscheinend ein wahrer Kenner was Katzen und Calamares (und meinem Appetit) angeht. Somit alles richtig erkannt. :mrgreen:

    @ sayrue: An solchen Orten rechnet man meistens nicht damit. Aber so soll es sein und so hat auch solch ein Ort sein Highlight. :roll:

    @ aNette: Stimmt, wenn erst einmal Stuhl und Tisch im Schotterbett ausgerichtet ist, dann kann es nur noch schön werden. :lol:

    @ Mathilda: Ha, die Soße kannst Du aber auch selbst machen, ist nicht so schwer. Brauchst Du das Rezept? :essen:

    @ Alex: Du sagst es, mehr braucht man in diesem Moment nicht um glücklich zu sein. ;-)

    @ S. Dinzer: Na dann aber Vorsicht, nicht das Du mir noch auf die Tastatur sabberst. Dafür übernehme ich keine Verantwortung. :shock:

  11. Mathilda

    Jaaaaaa, Rezept wäre supi :hops:

  12. Gerd

    @ Mathilda: Die rote oder die grüne Mojo-Sauce, welche darf es denn sein? :winken:

    Die rote geht so und die grüne so… jam, jam, sehr lecker. :happy:

  13. Agnes

    Mir ist beim Lesen das Wasser im Mund zusammen gelaufen.
    Ich kann Dir zustimmen, wir nie bessere Calamaris als auf Gran Canaria gegessen.
    Auf dem spanischen Festland (Andalusien) war der Tintenfisch zwar sehr gut, besser als hier in Germany, aber nicht so gut wie auf den Canaren.
    Sollte ich jemals nach La Palma kommen, ist Dein Reisebericht eine phantastische Grundlage für eine Urlaubsplanung.
    LG
    Agnes

  14. Gerd

    @ Agnes: Aber Vorsicht, nicht überall haben die das im Griff mit dem Tintenfisch, ich habe da auch schon vereinzelnd Dichtungsringe serviert bekommen. Schön das Dir dieser Reisebericht gefällt, so lohnt es sich ja anscheinend dann doch. Da geht vielleicht Zeit bei drauf, aber wem erzähle ich das. ;-)

  15. Agnes

    Wem erzählst Du das mit der Zeit, ich kann die Stunden nicht zählen, die ich für meinen Reisebericht von Schottland inzwischen gebraucht habe.
    Aber ich mache das primär für mich, als Erinnerung an den Urlaub, sonst hätte ich es schon eingestellt.
    Ich schreibe ja immer im Blog nur einen Hinweis (verkürzte Fassung, wenig Bilder) und weise auf den Reisebericht mit ausführlichem Text und mehr Photos hin.
    Dann bekomme ich Kommentare dazu, kann aber an den Logfiles sehen dass die Leute gar nicht auf meiner Webseite waren.
    Das macht mich dann traurig, wenn man nicht geschaut hat, soll man es doch auch nicht schreiben.
    Na ja, so ist es.
    LG
    Agnes

  16. Gerd

    @Agnes: Stimmt, in erster Linie machen wir das für uns. Allerdings bin ich noch nicht so im Kontrollwahn das ich schaue wer was liest oder sich anschaut. Die meisten kommen im Nachhinein ja eh über Google und stöbern in den Berichten und das ist auch okay so. ;-)

Einen Kommentar schreiben