www.gerd-kluge.de

Entspannen und die Urgewalten

La Palma - Tag 21 - Puerto Naos, die Leiter ins Meer

La Palma :: Tag 21

La Palma - Tag 21 - Puerto Naos und die UrgewaltenFür heute stand Erholung pur auf unserem Programm, also nichts mit erkunden, entdecken und laufen was das Zeug hält, nein, heute nicht. Bei 25 Grad einfach mal nur die Seele baumeln lassen und in den Tag hinein leben. Okay, einen kurzen Abstecher ins Dörfchen von Puerto NaosGoogle Maps aber mehr muss nicht sein. Die rote Fahne war gehisst und der gesamte Strand komplett gesperrt, da das Meer hier seit einigen Tagen unberechenbar geworden ist. Leider, so erfuhren wir, gab es hier die Tage ein Todesopfer. Ein Tourist wurde hier von La Palma - Tag 21 - La Muralla und der Poolblickeiner großen Welle ins Meer gerissen und ist dabei ertrunken, wie schrecklich. Leider kann man nicht oft genug davor warnen. Das Meer und die Unterströmung sind hier unberechenbar und man sollte sich schon genauer überlegen ob man hier wirklich ins Wasser gehen muss. Auch sollte man da nicht den Reiseführer vertrauen. In unserem steht über diesen Strandabschnitt, ich zitiere, “das Schwimmvergnügen im Atlantik ist hier meistens auch dann noch ungetrübt, wenn die anderen Strände der Westküste wegen hoher Brandung zu gefährlich sind“. SoLa Palma - Tag 21 - Sonnenuntergang bei Puerto Naos kann man sich irren! Ich persönlich käme hier jedenfalls nicht auf die Idee ins Meer zu gehen. Wenn Wasser, dann ziehe ich den Pool von unserer Appartement-AnlageGoogle Maps vor. Der ist ruhig, hat keine Unterströmung und ein Blick aufs Meer kann man dabei auch noch haben. Nun denn, so ging unser Mitgefühl am dem heutigen Tag, an die Familie und Freunde des Verstorbenen. In diesem Sinne – gute Nacht. :-(

Sorry für die etwas ins stocken geratene Reiseberichterstattung. Mein Rechner macht im Moment nicht das was er sollte. Ich vermute ein Defekt der Grafikkarte oder aber mein Monitor ist hinüber. Mal sehen… :evil:

8 Reaktionen zu “Entspannen und die Urgewalten”

  1. Alex

    Hallo Gerd,

    bei dem Pool müsste ich jetzt auch nicht unbedingt in’s Meer, gerade wenn auch noch Warnungen ausgesprochen werden.

    Gruß,

    Alex

  2. Jörg

    Hi Gerd,

    langsam zweifle ich an der Seriosität Deines Reiseführers, gib das ing zurück ;-)
    Die Bilder und der Pool gefallen mir gut, besonders das Wellenbild finde ich sehr gelungen.

    Servus
    Jörg

  3. aNette

    Ahhh und ohhh kann ich da nur sagen. Wasser und Sonnenuntergang. Das sind die Dinge, die bei mir sofort Fernweh erzeugen. Klasse diese Fotos. Besonders schön ist “Die perfekte Welle” :lol: lg aNette

  4. sayrue

    Das Element Wasser in Wallung, sehr dynamische Aufnahme, macht Lust auf Meer.
    Da ich nicht so eine Wasserratte bin, ist dieses Element nicht so mein Ding. Es sei denn es sieht aus wie in der Karibik, flache Straende und man kann sehr weit ins Wasser gehen, ohne Gefahr zu laufen. Oder aber ein Pool. aber diesen werden wir ab Februar 2013 nicht mehr haben, dafuer aber ein OneWay Ticket nach Deutschland :mrgreen:

    saludos Ruediger

  5. Jörg

    Mich interessieren ehrlich gesagt nur die Bilder und die sind wirklich gut :grin:

  6. Agnes

    Wie schrecklich, wenn dort bereits ein Mensch zu Tode gekommen ist.
    Eine Bekannte von mir hat vor vielen Jahren ihren Mann auf Fuerteventura auf ähnliche Weise verloren.
    Sie sitzt mit den Kindern am Strand, er schwimmt ein wenig und ist plötzlich weg.
    Die See war ruhig, keiner weiß warum er ertrank, und was noch schlimmer ist, man hat ihn nie gefunden.
    Das war so schrecklich für diese Frau, unbeschreiblich.
    Das hat jetzt nichts mit Deinem Urlaub zu tun, aber war mir sofort präsent als ich Deinen Bericht las.
    Hab mich wieder über die Landkarte gefreut, vor allem kann man ja auch immer das “orange Männchen” einsetzen und sich die Landschaft mit Streetview ansehen.
    Mir gefällt das sehr.
    LG
    Agnes

  7. Mathilda

    Das sind aber auch Wellen, beachtlich.
    Der Pool und die Aussicht, der Sonnenuntergang, das ist ja heute mal was für mich und ich stelle fest….du warst faul :mrgreen:

    LG von Mathilda und morgen lese ich weiter…..nur nicht stressen….muß mich erholen, denn bald ist Weihnachtn :hops:

    Immer wieder Code :music:

  8. Gerd

    @ Alex: Du sagst es, der Pool reicht vollkommen. :lol:

    @ Jörg: Danke fürs Kompliment. Gut das ich einen Reiseführer und einen Wanderführer habe auf die ich mich verlassen kann. :twisted:

    @ aNette: Stimmt, ich könnte auch schon wieder auf Reise. :???:

    @ sayrue: Das mit dem Wasser sehe ich auch so und von daher liebe ich halt auch die Strände von Fuerteventura. Das geht da stellenweise schon in Richtung Karibik und Knietief reicht mir auch schon. Abkühlung ist halt alles. :mrgreen:

    @ Jörg: Jeder wie er will. ;-)

    @ Agnes: Das ist aber auch eine schreckliche Geschichte, wirklich unbeschreiblich. Bin gespannt ob die das jemals dort im Griff bekommen. An den meisten Orten würden Warnschilder, die auf die Gefahr hinweisen schon reichen. Allerdings half hier ja auch die rote Fahne nicht, aber vielleicht war auch die Bedeutung nicht bekannt. Nun denn, schön das Dir die anscheinend versteckte Landkarte gefällt. Das bleibt dann unser Geheimnis. :mrgreen:

    @ Mathilda: Ich bin doch auch nicht mehr der jüngste, von daher nicht faul, nur müde. :roll:

Einen Kommentar schreiben