Herr Scholek hat Geburtstag

Music | Herr Scholek

Ja mein Lieber, gestern noch eins, zwei, drei, vier auf der Feel Fine Probe und heute schon 33. So schnell kann es gehen. Aus diesem Grund widme ich Dir heute meinen Blog und eröffne damit mal das Kondolenz-Blog-Eintragungsverfahren für alle, die Dich kennen (da bin ich gespannt wieviel das werden). Ich fange dann mal an und sage: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG und Tschüss bis morgen!!!

9 Antworten auf „Herr Scholek hat Geburtstag“

  1. Hier ist der nächste Gratulant: Alles erdenklich Gute und Liebe zu deinem Wiegenfest und natürlich, wie immer, alles Gute auch im Beruf!
    So ist man im Leben schnell auf eine gehörige Anzahl von gut 33 Jahren gekommen. Wenn man zurückblickt, waren all die Jahre natürlich nicht immer bloß ein Zuckerschlecken. Aber jetzt bist du schon so groß geworden…ich weiß noch wie du als kleiner Bub immer in der Tür standest und du mich mit deiner Kinder-Polizeiuniform immer festnehmen wolltest. Du hast dann immer so schön gesagt: jetzt aber ab in den Peterwagen, ich bin von der Sitte! Ich könnte noch so viele Geschichten von damals erzählen, wenn ich nur welche wüsste…ach, aus Kindern werden Leute…

    Gruß Pommes

  2. Tja mein lieber Peer, was soll ich sagen: Alles Gute zum Geburtstag – damit fang ich mal an. 33, Facharzt und meine bezaubernde Schwester an seiner Seite, was will man denn bitte noch vom Leben? Also, ich hoffe die Erfrischungsgetränke stehen kalt, denn morgen gibts viel Fiesta und ein kräftiges Hossa!
    Maartje

  3. ¡Hola, Peer!

    ¡Feliz cumpleaños, suerte y que te vaya bien!

    Sicher wird uns der alte Mann morgen noch schöne Geschichten von Dir erzählen. ¡Qué lindo!

    ¡Hasta mañana!

  4. Tja Schulzke. das hast du dir so gedacht, aber:

    Hossa gibts schon heute! Und Fiesta auch, und zwar bis drei!

    Alles Gute zum 33. und viel Spaß schon gleich bei unseren musikalischen Höhepunkten, wenn es mal wieder heisst:

    Die Hände zum Himmel!

    Hossa!!!

    Deine bekloppten von den Cojones

  5. Ich schließ mich Pommes an. Mein Gott, was waren das früher für Zeiten, so vor 35 Jahren. Schade, dass du die nicht mitbekommen hast. Da ging man noch zum Nervenarzt und nicht zum Psychiater. Und dann wurde dort Mariacron getrunken, und zwar aus Sprudelwassergläsern – und fertig! Und dann kamst du und auf einmal war alles anders. Ich wünsch dir jedenfalls alles erdenklich Gute und immer eine Hand breit Wasser unterm Stuhl. Du weißt ja, wir ziehen alle am selben Boot! Wir sehen uns morgen und dann hauen wir die Underberg-Vorräte weg. Ich freu mich…

  6. Ihr Lieben! Was soll ich sagen … ich bin gerührt von soviel Anteilnahme und wohlwollenden Worten. Bevor mir die Tränen kommen und ich die Tastatur versaue, rufe ich Euch lieber ein zünftiges „Hoch die Tassen!“ zu und freue mich auf heute abend, wenn wir uns alle sehen.
    Vielen, vielen Dank und liebe Grüße
    Peer

  7. Und hier ein Nachruf vom Tag danach !
    Da haben wir ja gestern wunderschön in eurer rauchbalkonierten Ausdruckstanzsuite gefeiert und eure Vorräte vertilgt!
    Glücklicherweise ist der Sambucca an uns ungetrunken vorüber gezogen sodass wir heute einen weiteren Regentag ohne größere Vernebelung genießen können. Sicherlich hat der eine oder andere heute einen leichten Silberblick zu beklagen…neh…war dat schön bei euch !

    Gruß vonne Brutstätte

  8. Nachruf der zweite!

    Auch uns gehts supergut. Weil: wenns am schönsten ist soll man gehen! Und so können wir an einen spaßigen Abend zurückdenken und bereuen nichts. Haben zwar noch nasse Füße, aber die trocknen ja bei diesem Wetter sehr sehr schnell. Ne wat wah dat schön aufen Balkon.

    Glückauf – Chi-Chi und Doc

  9. Nachruf der Organisationsleitung:

    An mir ist der Sambucca glücklicherweise auch vorbei gegangen, allerdings hat mich kurz darauf der Friesengeist kalt erwischt. Das andere Getränk aussem Norden heißt ja Küstennebel, und genau so habe ich mich gestern auch gefühlt: Kalt, vernebelt und ein bißchen fischig. Jetzt geht’s aber schon wieder und was bleibt sind ein Haufen sehr schöne und lustige Erinnerungen, tolle Geschenke und ein ganzer Arsch voll mit Fotos von Ausdruckstänzen, schlechten Grimassen und netten Menschen.

    Vielen lieben Dank an alle, die da waren …

    Gruß vom Peer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*