Barranco de las Peñitas

Fuerteventura | Barranco de las Peñitas

Fuerteventura – 4. Tag – Barranco de las Peñitas

Unser erster Ausflugstag führte uns zum Stausee (ohne Wasser) und der dahinter liegenden Felsenschlucht Barranco de las Peñitas. Dies war für unsere erste Wanderung genau das richtige. Nicht zu anstrengend, und dauerte mit Rast knapp zwei Stunden. Richtig Kondition brauchte man also nicht wirklich; stellenweise sollte man jedoch schwindelfrei und trittsicher sein, wenn man die weiß gestrichene Kapelle Ermita de la Peña in der Felsenschlucht ansteuert. Diese Kapelle ist ein netter Ort der Stille mit einem Besucherbuch. Angeblich soll zuweilen, wenn der Wind über die Felsen geht, ein unheimliches Klagen, wie gesungen von einem Geisterchor, hier erklingen. Hm, da müssen wir wohl nochmal hin, bei uns war gerade Windstille.

Am Abend haben wir dann am „Meetingpoint“ den ersten Besuch aus der Heimat empfangen. Na dann, Prost 😉