Lustwandeln zwischen Drachenbäumen

La Palma :: Tag 10 | Drachenbaumhaine von Las Tricias

La Palma :: Tag 10

Wieder so ein schöner Tag mit Temperaturen von bis zu 29 Grad. So ging es dann in die Nordwestspitze der Insel nach Las Tricias. Unser Marathonschnelllaufwanderführer beschreibt die Tour mal wieder als eine gemütliche Runde von 1 Stunden und 55 Minuten. Wir packen dann mal vorsichtshalber 1 1/2 Stunden drauf und von daher liegt es in unserem möglichen Rahmen. Immerhin gibt es auch hier wieder 400 Höhenmeter zu absolvieren und bei 29 Grad mit wenig Schatten kein Zuckerschlecken. Aber ich stehe halt auf Drachenbäume und von daher mussten wir da durch. Nun denn, so gingen wir die 400 Höhenmeter bergab, was bedeutet, das der Rückweg stetig hochgehen wird, auch nicht schön. Der Weg schlängelte sich ständig und wir suchen immer wieder nach Orientierung, aber letztlich kamen wir dann doch ans Ziel und spazierten über die Wege vorbei an den Drachenbäumen. Dass in dieser Abgeschiedenheit Menschen wohnen wunderte uns schon ein wenig und wir vermuten mal das es sich dabei um Aussteiger handelt, die an dem normalen Leben keine Freunde mehr haben. Aber letztlich waren hier früher auch die Ureinwohner der Insel ansässig und so soll es dann sein. Bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten, statteten wir noch der Cuevas de Buracas einen Besuch ab und schauten uns die in den Felsen geritzten Petroglyphen an. Falls jemand eine Idee hat, was das seinen soll, so lasse er es mich wissen, ich tippe auf Wildschwein.  Ach so, wir machten die Strecke dann in 3 1/2 Stunden, tzz.

In diesem Sinne, gute Nacht. 😈

La Palma :: Tag 10 | Drachenbaumhaine von Las Tricias
La Palma :: Tag 10 | Drachenbaumhaine von Las Tricias
La Palma :: Tag 10 | Petroglyphen der Cuevas de Buracas

13 thoughts on “Lustwandeln zwischen Drachenbäumen

  1. Lieber Gerd,
    leider hat sich das Foto mit den Petroglyphen nicht vergrößern lassen und so klein kann ich leider nicht viel erkennen. Das Ganze soll ja religiöse Hintergründe haben und ist ziemlich berühmt, gell!

    Für Drachenbäume wäre ich auch ein wenig länger gelaufen. Ich bin sowieso immer begeistert, was auf den Kanaren so alles als „Baum“ wächst, was bei uns zumeist nur ein mieckriges Zimmerpflänzchen bleibt. 😉

    Liebe Grüße
    moni

    P.S.: Ganz lieben Dank für die ausführlichen Infos. Das sind wertvolle Tipps für die Planung!

  2. Hallo Gerd, bin wieder sehr begeistert über Deinen Urlaubsbericht. Dankeschön fürs mitlesen lassen.
    Die Drachenbaumhaine hätten mich auch interessiert. Muss schön sein dort durchzuwandern. Aber bei dieser Hitze 3 1/2 Stunden laufen….das war schon ’ne tolle Leistung. Obwohl,mit den jägermeisterbetäubten Muskeln, wars dann vielleicht doch nicht so die große Leistung.
    Lieben Gruß,
    Thea

  3. Sieht schon fast ein bisschen aus, wie ein Wildschwein oder so 🙂
    Nen kleinen Rüssel hat das Kunstwerk auf jeden Fall.

    Ach für die Drachenbäume hättest die Strapazen nicht auf dich nehmen müssen. Die gibts doch auch bei OBI 😀
    Nicht ganz so groß, aber deutlich einfacher zu erreichen :mrgreen:

    Der Wanderführer ist, wie es scheint, nicht sonderlich genau… Das doppelte an Zeit zu veranschlagen macht da scheinbar echt Sinn.

    Gruß,

    Alex

  4. Netter Spaziergang in sehr guter Zeit absolviert, geht doch :mrgreen: Diese Drachenbaumhaine sind etwas ganz besonderes, koennen wir hier nicht mit dienen.
    Diese Petroglyphen sind nicht leicht zu bestimmen, wuerde aber auch mal auf ein Wild (Schwein ) tippen.

    saludos

    Ruediger

  5. Während du auf Palma warst, war ich im Mittelmeer schippern :mrgreen:
    Dein Reisetagebuch werde ich jetzt nachträglich erstmal lesen. La Palma ist jedenfalls auch eine feine Insel, kenne ich auch ganz gut.

    LG, Kerstin

  6. Wieder ein sehr schöner Weg, wenn auch wieder einmal nicht ganz so einfach zu bewältigen. Derjenige, der für den Reiseführer die Laufzeiten ermittelt hat muss wohl ein Sportler gewesen sein, für den der Weg das Ziel war. Wer aber etwas von der Landschaft sehen will, und deshalb fliegt man schließlich dort hin, braucht eben länger. Tja Reiseführer sind eben auch nur bedingt brauchbar, aber sie geben wenigsten Anregungen, die man dann individuell auswerten mus. 😉

    LG, Georg

  7. Also unter Lustwandeln stelle ich mir dann doch etwas anderes vor ;). Aber schöne Bilder hast Du mitgebracht. Ich sehe übrigens links ein Wildschwein und rechts eine Echse 😉

    LG, Conny

  8. …die sehen ein bisschen wie Joshua Trees aus. Sind die auch so stachelig? Von weitem sehen die Joshuas weich und geschmeidig aus, wenn man näher kommt, entdeckt man immer die vielen Insekten und sonstige Tiere, die ihn scheinbar vor Menschen beschützen:-)

  9. Hola Gerd,
    war in letzter Zeit etwas verhindert, aber hab mir jetzt mal in aller Ruhe deine Urlaubsdoku angeschaut, interessante Aufnahmen hast du da mitgebracht. An den meisten Orten die du hier zeigst war ich auch das letzte mal als ich die Isla Bonita besuchte (ist schon wieder 3 Jahre her). Muss wohl mal wieder rüber, dauert von mir aus, mit ´nem Flieger, ja weniger als ´ne halbe Stunde 😛

    Saludos desde Tenerife, Juan

  10. Nun habe ich es endlich geschafft, hier nachzulesen und du/ihr seid ja immer abslout aktiv.
    Gerne erkunde ich auch etwas, dazu müßte ich mal ganz lange Urlaub haben, aber in einer Woche will ich einfach nur relaxen, da dürfen mir dann die wundervollen Drachenbäume Schatten spenden.
    Bin mal gespannt, wann ich überhaupt mal wieder Urlaub habe und wohin es mich treibt, jedenfalls sollten es schon die Kanaren sein.
    Hab lieben Dank für deine Artikel und die Fotos, wobei ich kein Wildschwein sehe….oder doch, links ist es ein Wildschwein, nach rechts gerichtet sieht es wie ein Fisch aus.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Mathilda

  11. Bewundernswert. Nun, wer so viel läuft, bekommt auch viel zu sehen, wie man an deinen wundervollen Fotos erkennen kann. Mir scheint, auch diese Insel lohnt sich. lg aNette

  12. @ moni: Hm, warum das Foto jetzt bei Dir nicht zu öffnen ist weiß ich auch nicht **grübel**. Nun denn, weiterhin danke für Dein Gefallen und ich hoffe Du kommst bald auch nach La Palma. 😉

    @ Thea: Stimmt, Doping mit Jägermeister geht auch. Ich werde mal versuchen den zu trinken immer nur die Muskel damit einzureiben bringt auch nicht wirklich viel. :mrgreen:

    @ Jörg: Stimmt, anscheinend sind wir gut im Training. 😈

    @ Alex: So so, bei OBI, tzzz. Nein, für diese Bäume wird gelaufen was das Zeug hält, auch wenn es mal etwas länger dauert als geplant, aber das wissen wir ja jetzt. 😉

    @ sayrue: Siehste, wenn Du also mal einen Drachenbaum sehen möchtest dann steige also in den Jet (ach ja, der ist ja noch in Wartung). 🙄

    @ Lichtspielerin: Schippern, ohne mich! Schon der Gedanke lässt es in meinem Bauch rumoren. Aber so bekommt ja jeder was er verdient. Du das Mittelmeer und wir La Palma. :mrgreen:

    @ Georg: Genau so sehe ich das auch und plädiere statt Wanderführer endlich auf Spazierführer. Dann könnte das auch mit den angegebenen Zeiten klappen. 😈

    @ Conny: Stimmt, Lustwandeln schaut anders aus. Nun denn, was tut man nicht alles wenn man schon mal vor Ort ist. Jedenfalls haben wir es geschafft und somit ist das Thema erledigt. 🙄

    @ Luiza: Glaube schon das die stachlig sind, allerdings kam ich da nicht dran. Beim nächsten mal nehme ich eine Leiter mit und schau mir das mal genauer an. 😉

    @ Juan C. Adam: Habe ich schon gesagt das ich Dich ein wenig beneide. 😉

    @ Mathilda: Urlaub ist wichtig und wenn es die Kanaren sind dann machst Du ja auch nicht falsch. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen das es klappt.

    @ aNette: Ja, La Palma ist eine Reise wert und ich kann es Euch nur empfehlen. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.