Plan B muss her

La Palma :: Tag 12 | Die Brücke Puente de los Tilos

La Palma :: Tag 12

Das Wetter geht heute so. Schaut man aufs Meer hinaus, blauer Himmel, schaut man ins Landesinnere, na ja. Nadine scheint wohl immer noch in der Nähe zu sein. Immerhin zeigt der Tacho 28 Grad und von daher wird gewandert, basta!

Wir wollten dann zum Wasserfall „Barranco del Agua“. Wie gesagt wir wollten. Leider war der Weg bei Los Tilos wegen Steinschlaggefahr gesperrt und so wurde es nichts mit der Erfrischung unter dem Wasserfall, tzz. Plan B musste also her und so beschlossen wir den Aufstieg zum Aussichtspunkt Las Barandas. Freunde ich kann Euch sagen, 200 Höhenmeter mit steilen Stufen auch kein Zucker schlecken. Felix Magart hätte seine Freude daran und würde seine Spieler, zum kleinen Training, hier hoch und runterrennen lassen. Da wir aber nicht zum Kader seiner Mannschaft gehören ließen wir es locker angehen. Irgendwann hatte jedenfalls auch dieser Anstieg durch den Urwald-Barranco sein Ende. Jedoch ließ der Aussichtspunkt dann weniger Aussicht zu und eher Rückschlüsse auf das bevorstehende Wetter vermuten. Nach einer kurzen Rast machten wir uns wieder auf den Rückweg und genossen die Natur und den Abstieg.

La Palma :: Tag 12 | Der Streppenweg zum Las Barandas
La Palma :: Tag 12 | Die Aussicht am Las Barandas
La Palma :: Tag 12 | Blümchen am Wegesrand

Einen kurzen Stopp legten wir dann noch kurz vor der Brücke „Puente de los Tilos“ bei Los Tilos ein. Immerhin hat La Palma mit dieser Einbogenbrücke für sich eine Superlative geschafft, da sie wohl die „höchste“, und nicht wie fälschlicherweise behauptet wird, die „größte“ ihrer Art in Europa ist.

In diesem Sinne und hoffen auf bessere Wetterlativen, gute Nacht. 😕

6 thoughts on “Plan B muss her

  1. Ja, 200 Höhenmeter sind kein Zuckerschlecken. Hatten die Erfahrung, bis zu fast 400 Höhenmeter in Österreich gemacht. Wenn das mal geschafft ist, kann man ganz schön stolz auf sich sein:-)

  2. Einen Plan B in der Tasche zu haben ist immer eine gute Idee :music: So etwas nenne ich Aktivurlaub und diese 200 Hoehenmeter, na ja nur die Harten kommen in den Garten :mrgreen:

    Ach so, nette Aufnahmen, das Pflanzenmakro kommt besonders gut.

    saludos

    Ruediger

  3. @ Luiza: Stimmt, ich bin ja auch nicht der trainierte Wanderer und mein persönlicher Rekord liegt bei knapp 800m. Andere lachen da bestimmt drüber, aber für mich schon ein stolze Leistung. Man muss ja auch nicht alles mitmachen und der Spaß bei der Sache sollte im Vordergrund stehen. 😉

    @ Mathilda: Immer mit der Ruhr, man hat ja Zeit und dann schaffst Auch Du so was. 🙄

    @ Lichtspielerin: Du weißt wie gut es ist einen zweiten Plan zu haben. Das Wetter ist ja auf den Kanaren auch manchmal launisch und von daher muss auch dann der Plan B her. 😆

    @ Jörg: Planung ist in dem Fall halt alles. Bis morgen 😉

    @ sayrue: Touren mit 200 Höhenmeter werden ja in unserem Reiseführer als „gemütlicher Spaziergang“ beschrieben, also wirklich keine wahre Leistung. Danke für Dein Gefallen an dem Makro. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.