Und ab in die Sandwüste

Und ab in die Sandwüste |El Jable - Punta Paloma

Um der derzeitigen Touristenflut etwas zu entkommen, muss man sich schon auf die Socken Sandalen machen. Eine Wanderung, abseits der Pisten, durch die Sandwüste El Jable im Süden der Insel hilft wahre Wunder. Hier kann man noch die Ruhe genießen und eine einzigartige Natur entdecken. Ein Muss für diese Tour ist allerdings eine Kopfbedeckung und genügend Trinkwasser. Achte aber bitte auf die Natur und hinterlasse keinen Müll. 😉

4 thoughts on “Und ab in die Sandwüste

  1. Müll hinterlassen geht ja mal gar nicht und an Kopfbedeckungen denkt man bei der Hitze möglicherweise nicht als erstes …
    Die Reifenspuren lassen mich ein klein wenig an der Ernsthaftigkeit der Wanderung zweifeln 😉

    lg Jörg

  2. Moin Moin Gerd!
    Hach, ich könnte bei dir auch gerade zu gerne in den *Dünen* liegen!
    Das muss wirklich beeindruckend sein, in der Wüßte liegen und trotzdem das Meer sehen! Das stell ich mir echt toll vor!
    Hab ein feines Wochenende!
    Liebe Grüße aus dem nassklaten Hamburg zu dir sende!
    Britta :emo:

    P.S.
    Ich freue mich, das du deinen Blog doch wieder ein weng mit Leben füllst!

  3. @ Mathilda: Das wäre bestimmt auch ein Ort für Dich (mit Hut). 😉

    @ Jörg: Da wurde jemand gerettet der weder Kopfbedeckung noch Wasser mit sich führte. Hier zu fahren schaffst Du aber auch nicht mit jedem SUV, da muss schon was ordentliches an den Start… und das ist Gott sei Dank sehr selten hier.

    @ Britta: Danke für Deinen lieben Kommentar und ja, ich starte wieder durch. Eine Baustelle habe ich abgeschlossen und somit wieder etwas mehr Zeit für die Bloggerei. Falls Du mal (aus dem nasskalten Hamburg) nach Fuerte kommst, dann merke Dir den Wüsten-Tipp. Den wirst Du nicht bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.