Ein Sommerblick zum Malakoffturm

Ruhrpott | Ein Sommerblick zum Malakoffturm

Bevor hier der Himmel wieder grau in grau wird, schnell noch ein Foto vom Malakoffturm (in Bottrop). Mal sehen, vielleicht schaffe ich ja heute noch eine kleine Radtour und erhasche noch ein paar Motive. Daumen drücken. 😉

St. Antony-Hütte – Die Wiege der Ruhrindustrie

Ruhrpott | St. Antony-Hütte - Die Wiege der Ruhrindustrie
<< Auf das Bild klicken und ab geht die wilde Fahrt >>

Eine Führung der besonderen Art findet am kommenden Sonntag, den 18. März, in der St. Antony-Hütte in Oberhausen statt. Vor 250 Jahren fiel hier der Startschuss zur bedeutendsten Industrieregion Europas. Neben dem Museum in der St. Antony-Hütte gibt es hier auch den Industrie-Archäologischen-Park des LVR. Das Museum beteiligt sich außerdem am Schwarzbank-Projekt der Geheimagentur und somit ist „Kohle-Tag“. Besucher können an diesem Tag die Führung mit Kohle bezahlen. Das gleiche gilt auch für das Industriemuseum an der Hansastraße an diesem Tag. Der Eintritt für die Dauerausstellung „Schwerindustrie“ kostet dort 6 „Kohlen“.

Fotografieren kostet hier leider 2 Euro extra oder 2 Kohlen und man muss eine Erklärung ausfüllen, dass man die Fotos nur für private Zwecke nutzt und nicht veröffentlicht. Allerdings bekommt man laut dieser Erklärung, die Genehmigung zur Veröffentlichung kostenfrei erteilt, wenn damit eine Werbung für das Museum verbunden ist. Ich werde es mal für Euch testen und jetzt, viel Spaß in der Kugel. 😉

Der Pott kocht

Ruhrpott | Der Pott kocht

Momentan haben wir eine Temperatur von minus 9 Grad. Kein Grund für uns im Ruhrpott den Kopf in den Sand zustecken. Wir geben nach wie vor alles um an der Klimaschraube zudrehen und lassen es hier kräftig kochen. Hier, auf der Kokerei Prosper in Bottrop, werden gerade ca. 40 Tonnen gebackener Koks gelöscht. Pro Tonne sind 2 m³ Wasser nötig. Leider geht bei diesem Vorgang Wärmeenergie verloren und ein Drittel des Löschwassers verdampft.

Zentrum Altenberg – Schlosserei

Zentrum Altenberg - Schlosserei
<< Auf das Bild klicken und ab geht die wilde Fahrt >>

Letzte Woche hatte ich leider wenig Zeit zum bloggen. Für den ersten Feel Fine Auftritt dieses Jahres, bekam meine Keyboard-Burg noch die dritte Etage. Dadurch bedingt musste ich noch mal an alle Einstellungen der Keyboards und an deren Verkablung ran. Dann kam noch ein wenig Familienstress dazu und schon war die Woche rum, Puha.  Nun denn, ich habe es überlebt und am Samstag hatten wir unseren Spaß auf der Party eines befreundeten Musiker-Kollegen. Der Ort des Geschehens war dieses mal das Zentrum Altenberg in Oberhausen. 😉

200 Jahre Krupp und die Dicke Bertha

Ruhrpott | 200 Jahre Krupp

Somit gratuliere ich dann mal zum 200 jährigen Jubiläum der Firma Krupp, auch wenn ich keine Einladung zum Festakt und anschließenden Brunch bekommen habe, aber der Bundespräsident war ja anwesend und hat eine Rede gehalten, mehr hätte ich auch nicht sagen können, mal ab gesehen vom Essen und Trinken. Wie auch immer, eine Firma über 200 Jahre am laufen zu halten das ist schon eine stolze Marke, da kommt so schnell keiner dran, außer vielleicht Jopi Heesters, der könnte den Rekord noch knacken. 😕

Zum Photo: Nein, ich habe keine Zeitmaschine, die ist kaputt. Das Photo entstand bei den Dreharbeiten zu „Krupp – Eine deutsche Familie„. In dieser Szene wird „Gustav Krupp von Bohlen und Halbachgerade“ (gespielt von Heino Ferch) die „Dicke Bertha“ vorgeführt. Um Euch zu beruhigen, das Teil ist aus Holz und Pappe und kann keiner Fliege was. :auge:

Vorsicht Brücke

Ruhrpott | Vorsicht Brücke

Liebe Schiffer, falls Ihr mal durch Oberhausen schifft dann gebt bitte acht an dieser Brücke mit dem roten Strich. Die Brücke ist nur 4,50 Meter hoch und Ihr könnt Euch beim durchfahren schon mal den Kopf stoßen oder das Führerhaus demolieren. Und nicht nur das! Die Brücke wird dann anschließend gesperrt und untersucht und ich stehe im Stau. 😉

Oberhausens Magische Orte

Ruhrpott | Oberhausens Magische Orte

Na ja, bisher gab es ziemlich wenig Magische Orte in Oberhausen, momentan fällt mir da nur das Niederrhein-Stadion ein, dass anscheinend verflucht wurde und somit der RWO in die dritte Liga abdriften soll. Allerdings steuere ich noch dagegen und versuche mit Voodoo und Gebeten dagegen zuhalten. Ob es was bring? Wir werden sehen Ri Ra Ro, RWO. Wie auch immer, der Gasometer öffnet am Freitag wieder seine Tore für die neue Ausstellung „Magische Orte“ und präsentiert uns Natur- und Kulturmonumente der Welt. Die Ausstellung geht bis zum 30. Dezember 2011 und ich werde da bestimmt mal vorbei schauen. 😉

Sternstunden – nur noch diesen Monat

Ruhrpott | Sternstunden - nur noch diesen Monat

Das Jahr geht zu Ende und nicht nur das. Nein, nicht nur das, auch das Kulturhauptstadtjahr und die Ausstellung „Sternstunden“ im Gasometer Oberhausen. Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat sollte sich also schleunigst warme Sachen anziehen und der unbeheizbaren Tonne einen Besuch abstatten. Tolle Planeten Modelle, großformatige Fotos und jede Menge anderer Ausstellungsgegenstände erwarten Euch.  Also bitte, soll mal einer sagen ich hab Euch nicht informiert.

St. Antony-Hütte

Ruhrpott | St. Antony-Hütte

Falls Ihr mal in Oberhausen seid und Lust habt eine kleine Zeitreise durch die Industrie-Geschichte zumachen, dann besucht doch mal die St. Antony-Hütte, sie ist nämlich die „Wiege der Ruhrindustrie“. Die angebotene Führungen dauert ca. 40 min. (20 min. geht es durch das Haus und weiter 20 min. durch die Ausgrabungsstätte). Die Öffnungszeiten sind Dienstags bis Sonntags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Beim Eintrittspreis bin ich mir jetzt nicht sicher, wir brauchten jedenfalls nichts zu bezahlen. Mehr vorab Infos gibt es hier, hier und hier . 😉

Christel von der Post

Ruhrpott | Christel von der Post

„Die junge Briefträgerin Christel ist mit Kriminalassistent Horst verlobt. Als der fesche Startrompeter Mecky in den Ort kommt, gerät ihre Liebe ins Wanken. Beim großen Postfestzug muss sich Christel entscheiden.“ So die grobe Geschichte zum gleichnamigen Heimatfilm von 1956.

Dieses Foto zeigt eine ich hab sie nicht mehr kennengelernt alte Arbeitskollegin, die in meinem Archiv schlummert und von meinem Vorgänger wer auch immer das war bei Ihrer Beschäftigung im Bild festgehalten worden ist. Das Bild stammt wohl aus den 40er Jahren, denn wenn ich mir die anderen Bilder dieser Serie ansehe… Puha, das waren schlimme Zeiten. Und wir… wir Jammern über das Konjunkturpaket. **kopfschütteln** 🙄