Ein Tag an der Playa Blanca

Lanzarote - Tag 15 - Playa Blanca

Lanzarote :: Tag 15

Heute gab es ein kleine Autotour in Süden der Insel. Dort liegt der Ort Playa BlancaGoogle Maps. Tourismus pur ist hier angesagt, einziger Zeitzeuge aus vergangenen Tagen ist das Castillo de las Coloradas. Nun denn, trotz all dem Tourismus hat die Uferpromenade einen gewissen Charme und lädt zum Shoppen, Bummel und Flanieren ein. Wir hatten jedenfalls kein Problem unseren Tag hier zu verbringen. Und obendrein gab es auch noch ein vorzügliches Kaninchen nach Kanarischer Art. Sehr lecker (mein Übergepäck am Körper wächst und wächst, Puha). :essen:

Lanzarote - Tag 15 - Playa Blanca Tag 15 - Playa Blanca - Castillo de las Coloradas Lanzarote - Tag 15 - Playa Blanca - Fuerteventura Blick

Palmen, Kiefern und Òrzola

Lanzarote - Tag 14 - Blick auf Haria

Lanzarote :: Tag 14

Heute war mal wieder Zeit für eine kleine Inseltour, oder mit anderen Worten, wir haben die Weinprobe überlebt und ohne große Probleme gemeistert. So denn. Um uns einen kleinen Überblick zu verschaffen ging es zuerst zum Aussichtspunkt Mirador de HariaGoogle Maps. Das Städtchen Haria liegt im Tal der angeblich 1.000 Palmen, ob das stimmt, man weiß es nicht. Immerhin entdeckten wir dort auch einen kleinen Bestand der Kanarischen Kiefer und somit liefern wir hiermit den Beweis für Wikipedia, das diese auch auf Lanzarote vertreten ist. In Haria selbst gab es dann noch einen kleinen Stopp mit Cappuccino und die schnelle Flucht vor den Touristenmassen. Danach macht wir uns noch einmal auf nach ÒrzolaGoogle Maps. Dort gibt es ja zahlreiche Fotomotive und auch was leckeres für Leib und Seele. Wir wurden auch bei zweiten mal nicht enttäuscht. So und jetzt zurück, der Pool wartet auf uns. :mrgreen:

Lanzarote - Tag 14 - Kanarischen Kiefern bei Haria Lanzarote - Tag 14 - Im Hafen von Òrzola Lanzarote - Tag 14 - Òrzola

Das Bauernhaus und die Weinprobe

Lanzarote - Tag 13 - Tiagua - Villa Agricola El Patio

Lanzarote :: Tag 13

Heute stand dann Heimatkunde auf der TODO-Liste und so statteten wir der Villa Agricola El PatioGoogle Maps, im Örtchen Tiagua, ein Besuch ab. In diesem traditionellen Bauernhaus wurde so einiges zusammen getragen und verschafft dem Besucher einen schönen Überblick zur herkömmlichen Landwirtschaft und dem traditionellen Weinanbau im Trockenfeldbau. Natürlich gab es auch eine Weinprobe des schweren Malvasier Weines und wir sicherten uns für den Abend dann zwei Fläschchen.
In diesem Sinne – Hicks und gute Nacht. :essen:

Lanzarote - Tag 13 - Tiagua - Trockenfeldbau Lanzarote - Tag 13 - Tiagua - Villa Agricola El Patio - Museum Lanzarote - Tag 13 - Tiagua - Villa Agricola El Patio

Arrecife

Lanzarote - Tag 12 - Arrecife - Playa del Reducto

Lanzarote :: Tag 12

Kein so schöner Tag, aber was soll es, immerhin ist es warm und was will man mehr!? Für heute beschlossen wir dann einen Spaziergang an der Strandpromenade von ArrecifeGoogle Maps zu machen. Immerhin kommen da auch ein paar Kilometer zusammen und Bewegung hat ja noch keinem geschadet. Gestartet haben wir dann an der Playa del Reducto. Weiter ging es, mit einem kleinen Abstecher zum Castillo de San Gabriel. Zwischendurch gab es natürlich immer wieder was zu trinken und essen, da bietet sich ja so einiges in der Insel-Hauptstadt an. Unsere Empfehlung wäre das Restaurante La Puntilla, im alten Hafenviertel von El Charco. Dort bekommt man sehr leckere Tapas und kann den Jungs beim Padeln zusehen. Die einzige ungeklärte Frage des Tages wäre das Schrottschiff im Hafen. Was es damit auf sich hat… keine Ahnung. 🙄

Lanzarote - Tag 12 - Arrecife - Castillo de San Gabriel Lanzarote - Tag 12 - Arrecife - El Charco Lanzarote - Tag 12 - Arrecife - Schrott

Cueva de los Verdes

Lanzarote - Tag 11 - Cueva de los Verdes

Lanzarote :: Tag 11

Heute kam dann unser Ruhrpott-Gen durch und es zog uns nach unter Tage, genauer gesagt in die Vulkanröhre „Cueva de los Verdes“Google Maps. Wie immer auf Lanzarote hatten diesen Gedanken wohl auch etliche andere und so spazierten wir in einer ca. 40 Personen starken Gruppe durch die Lavaröhre was das Fotografieren nicht unbedingt vereinfacht und hörten uns auf spanisch und englisch die Erklärung dazu an. Dieses Röhrensystem ist angeblich der größte Lavakanal der Welt. Komplett erstreckt er sich auf über 7 km und der letzte Abschnitt verläuft ca. 50 m unter dem Meeresspiegel. Hiervon sind 2 km für die Touristenführung freigegeben. Sehr beeindruckend fand ich auch den Konzertsaal, da würde ich auch mal gerne Musik machen. Fazit: der Besuch hat sich gelohnt – Glückauf. 😉

Lanzarote - Tag 11 - Cueva de los Verdes Lanzarote - Tag 11 - Cueva de los Verdes Lanzarote - Tag 11 - Cueva de los Verdes

César Manrique Fundación oder schöner Wohnen

Lanzarote - Tag 10 - César Manrique Fundación

Lanzarote :: Tag 10

Wenn man auf Lanzarote ist, so kommt man ja nicht an den verstorbenen Inselkünstler César Manrique vorbei. Somit stand für heute ein Besuch bei der César Manrique FundaciónGoogle Maps an. Leider wird man hier bezüglich Manrique immer wieder gerne zur Kasse gebeten und so geht kein Weg an der Eintrittskasse vorbei. Schade, denn auf den anderen Kanareninseln, wo er auch tätig war, ist das anderes. Nun denn, so besichtigten wir den ehemaligen Wohnsitz mit Vulkanhöhle. Viele Bilder, viele Skulpturen und  die Einrichtung im Retrostyle der 70er und 80er Jahre gab es zu betrachten. Mein Fazit: So würde ich mir das Wohnen auf einer Insel auch gefallen lassen nur die Touristen würde ich dann nicht mehr durch mein Wohnzimmer laufen lassen. 😉

Lanzarote - Tag 10 - César Manrique Fundación Lanzarote - Tag 10 - César Manrique Fundación Lanzarote - Tag 10 - César Manrique Fundación

Ein Tag der Erholung

Lanzarote - Tag 9 - Puerto del Carmen

Lanzarote :: Tag 9

Heute wurde dann die ruhige Kugel geschoben und wir genossen einen schönen Tag in unserer UnterkunftGoogle Maps und dem eigenen Pool. So was hat man ja auch nicht alle Tage. Am späten Nachmittag ging es dann noch einmal runter zur Uferpromenade. Hier gibt es ja immer was zusehen. Kinder springen die Mauer runter und andere düsen sogar über das Meer, was wiederum ganz schön Rabatz macht. Übrigens, der Fachmann sagt Jetlev-Flyer zu diesem Gerät und nein, ich habe das nicht ausprobiert. Nun denn. In einem der zahlreichen Restaurants gab es dann noch was leckeres zum Tagesabschluss und wir ließen wieder einmal die Seele baumeln. In diesem Sinne- Prost und guten Appetit. :essen:

Lanzarote - Tag 9 - Puerto del Carmen Lanzarote - Tag 9 - Puerto del Carmen Lanzarote - Tag 9 - Puerto del Carmen

Autotour über den Norden der Insel

Lanzarote - Tag 8 - Caldera Colorada

Lanzarote :: Tag 8

Für heute stand eine kleine Autotour auf dem Programm und so fuhren wir in Richtung Norden der Insel. Unseren ersten Stop machten wir in ArrietaGoogle Maps. Hier versprach uns unser Reiseführer ein blaues Haus am Meer und… am Meer stand tatsächlich ein blaues Haus, wer hätte das gedacht. Nach einem leckeren Cappuccino ging es weiter zur kleinen Hafenstadt ÓrzolaGoogle Maps. Hier starten die Fährschiffe zur kleinen Insel La Graciosa. Mit dem Schiff fahren ist aber nicht so mein Ding und von daher beschlossen wir lieber in einem Lokal etwas zu uns zunehmen und es uns gut gehen zu lassen. Gut gestärkt setzten wir die Fahrt fort und steuerten den Aussichtspunkt Mirador del RioGoogle Maps an. Von hieraus hat man einen herrlichen Blick auf die Insel La Graciosa. Weiter sollte es dann eigentlich über Haria zum Tal der 1000 Palmen gehen, aber unser Navi machte irgendwie was es wollte und anscheinend wollte es wohl lieber zurück zur Unterkunft (hattet ihr schon mal ein Navi das spanisch mit Euch spricht?). Nun denn und bevor hier Langeweile aufkommt, so haben wir einen Grund den Norden noch einmal anzusteuern. 😉

Lanzarote - Tag 8 - Autotour - Órzola Lanzarote - Tag 8 - Autotour - Órzola Lanzarote - Tag 8 - Autotour - Blick auf La Graciosa

Die Feuerberge im Nationalpark Timanfaya

Lanzarote - Tag 7 - Caldera Colorada

Lanzarote :: Tag 7

Da die Wanderung am gestrigen Tag so schön war, wollten wir für heute weiter mit dem Thema Vulkanlandschaften machen. Eine der Hauptakttaktionen der Insel sind ja die Feuerberg im Nationalpark TimanfayaGoogle Maps und so statten wir diesen einen kleinen Besuch ab (wie auch viele andere, aber das Thema hatten wir ja schon). Eine wirklich sehr beeindruckende Gegend und sehr Fotogen noch obendrein. Hier merkt man sogar an der Bodentemperatur das man dem Erdinneren ziemlich nahe kommt, Puha. 🙄

Lanzarote - Tag 7 - Timanfaya - Die Feuerberge Lanzarote - Tag 7 - Timanfaya - Die Feuerberge Lanzarote - Tag 7 - Timanfaya - Die Feuerberge

Wanderung um die Caldera Colorada

Lanzarote - Tag 6 - Caldera Colorada

Lanzarote :: Tag 6

So, jetzt aber und weiter geht es. Sorry das die Berichterstattung nicht so flüssig läuft, aber ihr kennt ja das Problem manchmal mit der Zeit! Apropos Zeit, so wurde es auch hier mal Zeit für eine kleine Wanderung und so beschlossen wir uns den Vulkan ColoradaGoogle Maps mal aus der Nähe anzuschauen. Sehr schön und dann auch noch ein Lehrpfad der alles erklärt was so in der Gegend los ist und vor allem war. Wirklich beeindruckend waren die Lavabomben die dort lagen, also das was der Vulkan ausspuckt wenn er ausbricht (zum Größenvergleich musste meine bessere Hälfte mal mit ins Bild). Dieses Ausbrüche sind aber, Gott sei Dank, schon lange her und fand in der Zeit von 1730 bis 1736 statt. Allerdings hatten die es in sich und waren die verheerendsten auf Lanzarote. 😕

Lanzarote - Tag 6 - Caldera Colorada - Lavabombe Lanzarote - Tag 6 - Caldera Colorada - Größenvergleich Lanzarote - Tag 6 - Caldera Colorada