Der scharfe Blick

Fuerteventura | Der scharfe Blick

Schärfe ist wichtig! Der Weißkopfseeadler würde sonst verhungern (wenn er nicht gerade, wie dieser hier, im Oasis Park auf Fuerteventura lebt), die thailändische Küche wäre nur halb so lustig und beim fotografieren  ist es das Ah und Oh. Leider sehe ich in letzter Zeit immer häufiger unscharfe Fotos (im Internet, Zeitschriften und Magazine) und frage mich dann woran es wohl liegen könnte. Okay, mit der Lomographie werde ich nie Freund, beim Lensbaby drücke ich schon mal ein Auge zu (wenn es gut gemacht ist) und bei der surrealistische Photographie gehört es einfach dazu. Sonst weiß ich jetzt aber keinen Grund mehr warum man unscharfe Fotos präsentiert. Mein Augen sagen dann, „schön ist das nicht“! Wie ist Eure Meinung zu unscharfen Fotos, muss das sein :?:

Paul das Schuppenkriechtier

Fuerteventura | Paul das Schuppenkriechtier

Dieses Schuppenkriechtier, oder ist es gar ein Leguan ich bin mir nicht sicher, ach wir nennen ihn einfach Paul, ist eins der vielen Tier des Oasis Park auf Fuerteventura. Irgendwie schaut der ein wenig verspannt. Ob es am Fressen lag, man weiß es nicht. ;-)

Spieltrieb

Klick

Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie und drei Tage geht sie. Die Grippe natürlich! Nun denn, ich hoffe Sie überlebt zu haben und versuche mal wieder langsam in Tritt zukommen. Das Thema dieser Woche lautet „Spieltrieb“ und somit kann ich Euch endlich das Foto der drei (schon wieder die „drei“, tzz) Krokodile zeigen, die die Reise nach Jerusalem, auf der Musik von „Schni Schna Schnappi“ spielen.  Da sagt doch noch mal einer Krokodile spielen nicht. Ich war jedenfalls dabei und habe das in dem wunderschönen Oasis Park von La Lajita, auf Fuerteventura gesehen. ;-)

Seerose

Fuerteventura | Seerose

Bevor wieder jemand meckert, liefere ich noch schnell mein Kalenderblatt für den Monat April nach. Dieses mal habe ich mich für diese schöne Seerose entschieden, die jetzt unsere Küchenmagnetwand schmückt. ;-)

Gelassene Krokodile

Fuerteventura | Gelassene Krokodile

Fuerteventura – 7. Tag – La Lajita

Wir besuchen ja immer wieder gerne diesen kleinen aber doch sehr schönen Zoo auf Fuerte. Heute war er allerdings ein wenig voll und hat nicht so richtig Spaß gemacht. Die einzigen, die es ganz gelassen wegsteckten, waren die Krokodile. Kann mir mal eigentlich jemand sagen, wie viele es davon hier gibt? Ich vermute ja, dass die auch schon den Überblick verloren haben.

Hippopotamus amphibius

Fuerteventura | Hippopotamus amphibius

So lautet der lateinische Name dieses Tieres, wird aber auch Flusspferd oder Nilpferd genannt. Diese Tiere wirken ja immer sehr entspannt, aber in Wirklichkeit zählen sie zu den gefährlichsten Großtieren Afrikas. Es sind zwar reine Pflanzenfresser, was allerdings nur heißt, dass sie, wenn sie Dich haben, nicht runter schlucken sondern wieder ausspucken. Der Kollege hier auf dem Foto scheint aber eher friedlich. Er wird gefangen gehalten wohnt im Oasis Park (La Lajita) auf Fuerteventura, wo ich ihn letzten Monat besuchte.

Ein Besuch im Zoo

Fuerteventura | Ein Besuch im Zoo

Fuerteventura – 9. Tag – La Lajita

Hier auf Fuerte nehmen wir uns gerne mal die Zeit und gehen in den Zoo. Der Zoo breitet sich auf einer Fläche von 50.000 Quadratmeter aus. Das oasenartige Areal beherbergt neben den einhöckrigen Kamelen, 200 Vogelarten, Affen, Giraffen, Nilpferde, Krokodile und viele mehr, sowie jede Menge tropische und andere exotische Pflanzen. Ein Besuch lohnt sich immer.

Erdmännchen

Fuerteventura | Erdmännchen

Irgendwie ist mir heute nach Tier, klingt komisch ist aber so (kommt bestimmt vom Zwiebelkuchen)! Habe mal in meinem kleinen Fotoarchiv gewühlt und dieses Prachtexemplar von Erdmännchen gefunden. Es wird gefangengehalten wohnt im Zoo von La Lajita auf Fuerteventura und hört bestimmt auf den Namen Fernando. Das Foto entstand im November 2006. Wer mal auf Fuerte ist, sollte, wenn das Wetter mal nicht so prickelnd ist, ruhig in diesen Zoo gehen, es lohnt sich.