7 Tage, 7 s/w Fotos…

7 Tage, 7 s/w Fotos... | Kaimauer :: Tazacorte (La Palma)

…war eine Foto-Aktion die auf Facebook lief. Gefragt waren dort 7 Tage lang, 7 zufällige s/w Fotos aus meinem Leben zu präsentieren. Das alles unter der Bedingung keine Menschen und keine Erklärungen. Nun denn, das waren meine Beiträge dazu die ich euch natürlich hier nicht vorenthalten möchte.

7 Tage, 7 s/w Fotos... | Innenhafen :: Duisburg 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Baumscheibe :: Oberhausen 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Falke :: Halde Hoheward - Herten
7 Tage, 7 s/w Fotos... | Kokerei :: Bottrop 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Bergwerk Prosper Haniel :: Bottrop 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Tetraeder :: Bottrop

Noch jemand hier?

Noch jemand hier?

Dann versuche ich mal wieder den Blog zu reanimieren! Sorry Freunde für meine Blog-Abwesenheit. Die letzte Zeit ist schnell erzählt. Erholung und Kraft getankt habe ich auf Fuerteventura und La Palma (Fotos kommen). Danach hat mich die Musik, die Band, Proben, Üben, Auftritte und neues Equipment auf Trab gehalten. Da schaut es jetzt zum Jahresende aber wieder deutlich entspannter aus. Auf die Bühne geht es erst wieder im März, lediglich die Vorbereitung fürs unseren Studio-Termin im Februar stehen auf den Zettel. Ta, ta, ta, taaa… somit endlich wieder etwas Zeit zum bloggen und ein paar Fotos zu posten. Und ja… ich habe euch auch ein bisschen vermisst. ;-)

Morgen schaue ich mal nach meinen Photo-Bloggern und bin sehr gespannt wer mir da die Stange gehalten hat.

Flohmarkt und die subventionierte Banane

La Palma - Tag 24 - Flohmarkt in Tazacorte

La Palma :: Tag 24

La Palma - Tag 24 - Flohmarkt in TazacorteTazacorte stand heute noch einmal auf dem Programm. Hier findet einmal in der Woche ein Flohmarkt statt, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollten. Auf dem Platz, „Plaza Sotomayor“Google Maps, stehen „Gott sei Dank“ genügend Bäume die Schatten spenden und somit war es bei den heutigen Temperaturen von 30 Grad einigermaßen erträglich, Puha (auch der Grund warum es heute keine Wanderung gab). Der Flohmarkt wird überwiegend von Deutsch-Palmeros betrieben. Schmuck, Kleidung, Bücher und diverses La Palma - Tag 24 - Bananenplantagen von TazacorteUrlaubssouvenirs schmücken die Tapeziertische. Also nichts bewegendes und somit hielt sich unser Interesse daran auch in Grenzen. Danach wollten wir dem „Museo História del Plátano“Google Maps einen Besuch abstatten, standen dort aber leider vor verschlossener Tür. Schade, das einzige Bananen Museum Europas hätte uns schon interessiert. Nun denn, so muss der Reiseführer uns die nötigen Informationen geben. Wie lange man hier noch auf die leckere Zwergbanane setzt ist auch sehr fraglich, da diese ja durch die EU subventioniert wird und somit immer La Palma - Tag 24 - Bananen mit abgeschnittenen Blütenansatzwieder für Diskussionen sorgt. Wie viel Arbeit so eine Banane macht war mir bisher auch nicht klar. Ich dachte immer die Stauden wachsen, werden dann irgendwann geerntet und verkauft, Punkt. Nein, weit gefehlt, so muss an jeder einzelnen Banane der Blütenansatz abgeschnitten werden. Kaum vorzustellen was das für eine Arbeit macht. Ich hoffe diese Banane wird es noch lange geben, sie ist einzigartig im Geschmack, hält die Menschen hier in Arbeit und am leben. In diesem Sinne – alles Banane. ;-)

Tazacorte – Stadt der Banane

La Palma - Tag 4 - Tazacorte

La Palma :: Tag 4

La Palma - Tag 4 - TazacorteDie Beine sind noch etwas müde von gestern und von daher wollten wir für heute nur einer kleine gemütliche Wanderung durch die berühmte „Caldera de Taburiente“ machen. Doch als wir den Besucherparkplatz erreichten und die Wolken über dem Nationalpark sahen, verschoben wir es auf den morgigen Tag. Somit musste also Plan B her. Wir beschlossen also dann der Stadt TazacorteGoogle Maps, die im größten Bananenanbaugebiet La Palmas liegt, einen Besuch abzustatten. Die bunten und fröhlich wirkenden Häuser an der (Bananen) PromenadeLa Palma - Tag 4 - Tazacorte luden uns dann, bei 27 Grad unter dem Sonnenschirm, zum kurzen verweilen bei einer Tasse Cappuccino ein. Da es ja die älteste Stadt der Insel ist (1492) waren wir sehr gespannt auf den alten Ortskern und wir wurden nicht enttäuscht. Die kleinen Gassen der Altstadt haben schon einen ganz besonderen Flair und laden förmlich zum bummeln ein. Freundliche Menschen (keine Abgase von stinkenden Autos) und viele Details gibt es hier zu entdecken. Die alten Häuser im kolonialem Stil geben dem Ort, der auch klein ParisLa Palma - Tag 4 - Tazacorte genannt wird, eine wirklich sehr nette Atmosphäre. Am Ende unserer kleinen Tour (wir haben ja noch Muskelkater) durch die Stadt ging es noch zum Laubengang am Kirchplatz. Dieser mit Bouganvillea überrankter Laubengang soll zur Siesta der Treffpunkt der älteren Männer des Ortes sein, die dort auf den Bänken, verziert mit Fliesen aus Sevilla, ihr Mittagsquetschen halten. Aber anscheinend ist noch keine Zeit für Siesta. In diesem Sinne – Muskelkater gehe von mir. :twisted: