Auge in Auge

DAT & WAT | Auge in Auge

Aber Vorsicht liebe Kinder und Fotografen-Kollegen, bitte nicht nachahmen!!! So was kann ins Auge gehen. Mein Bogenschütze, der Frank Marzoch, konnte mich aber wohl ganz gut leiden, und so bleibe ich euch noch ne Zeit erhalten. Frank, nochmals, vielen Dank für das Model stehen. Schade das Du dieses mal nicht bei der Olympiade dabei bist.

Mein Redaktionsteam

DAT & WAT | Mein Redaktionsteam

Ob knallhart recheriert, hemmungslos nachgefragt, fundamental wissenschaftlich analysiert oder einfach nur hanebüchenes Gedankenwirrwarr, mein Redaktionsteam hat alles drauf. Und da es nichts besseres zu tun hatte, mich für die kommende Ausgabe unserer Zeitung als „Einer von Uns“ auszuwählen, also sowas ähnliches wie „Mitarbeiter des Monats“, habe ich natürlich die Ehre, mich hiermit für diese Auszeichnung recht herzlich bei Euch zu bedanken. In diesem Sinne. :-P

Gerd – Einer von Euch – Glückauf

Stacheldraht mit Spinnennetz

Digital Art | Stacheldraht mit Spinnennetz

Wer weiß schon, warum man solche Motive fotografiert und anschließend bearbeitet. Mir war jedenfalls heute danach. Muss ich mir Gedanken machen? Kommt jetzt die düstere Seite in mir hoch oder ist es nur das Sommerloch?

Ich kann mich nicht entscheiden

Digital Art | Ich kann mich nicht entscheiden

Irgendwie war mir heute nach Schwarzweiß, dann aber wieder nach Farbe. Auch das Motiv, was ich euch heute zeigen wollte, wechselte ständig zwischen Landschaft, Pflanzen und Fotos mit schlechtem Wetter. Am Ende kommen bei mir dann häufig solche Bilder raus. Zzzz, bin doch sonst nicht so unentschlossen.

Lauer Sommerabend

DAT & WAT | Lauer Sommerabend

Ja Pustekuchen! Warum haben wir eigentlich noch eine Terrasse? Und wo wir schon dabei sind, den Grill kann ich auch bald dem Schrotthändler mitgeben.

Für Ihren Brief geben wir alles

DAT & WAT | Für Ihren Brief geben wir alles

Freunde, nichts gegen Briefträger und deren Angst vor Hunden. Aber jetzt übertreiben die doch wohl ein wenig. Kommen die mir jetzt schon im Heißluftballon über unsere Terrasse geflogenfahren. Hab dann auch mal direkt hoch gerufen „Hallo, was ist los, Fahrrad kaputt?“. Ein „Hallo“ kam dann auch zurück, aber mehr auch nicht. Also kein Brief, keine Rechnung und kein Päckchen. Nach kurzer Überlegung und Rücksprache mit Gabi, erwarten wir allerdings auch keine so wichtige Post, als dass dieser Aufstand mit nem Ballon nötig wäre. Na dann, die zweite Möglichkeit „Luftangriff“. Also Waffe gezogen (Olyaner sind die schnellsten) und Shot ;-) Ach so, und als Hintergrundmusik lief bei mir „too young to die“ von „Jamiroquai“ :-)

Kindheitstrauma – Lederhose

Ruhrpott | Kindheitstrauma – Lederhose

Genau so rannte ich damals auch rum, ahhhhh. Wie schrecklich. Und wenn es draußen kälter wurde, musste noch ne Strumpfhose drunter. Die wiederum bis unter die Arme gezogen war und auch noch fürchterlich kratzte. Muss ich weiter ausholen? Ich glaube kaum. Das Foto (Glasplatten-Negativ) fand ich in unserem Archiv und hab mir das mal ausgeliehen. Wer diese Familie ist? Keine Ahnung, ich vermute mal, dass es sich dabei um die Familie eines ehemaligen Arbeitskollegen (Gott hab in selig) handelt, der vergessen hat, die Platte mitzunehmen. Hm, fünf Kinder, und die Frau scheint schon wieder schwanger zu sein. Ja, früher hatte man halt noch andere Hobbys ;-)