Von Pajarito nach Ajugal

La Gomera :: Tag 20 | Von Pajarito nach Ajugal

La Gomera :: Tag 20

Der vorletzte Tag bricht an und wir beschließen eine letzte Wanderung mit etwas Höhenluft, für morgen steht relaxen und Koffer packen auf dem Programm. Also geht es in Richtung Garajonay, die Rundwanderung Nr. 16 (der Nationalpark-Karte) fehlt noch in unserer Sammlung, dann sollten wir hier im Parque Nacional de Garajonay alles abgegrast haben. Eine kleine gemütliche  2 1/2 Stunden Tour mit schlappen 110 Höhenmeter. Bei den Temperaturen (wieder um die 35 Grad) genießen wir ein letztes Mal diesen herrlichen Urwald und freuen uns über schattige Plätzchen mit schönen Ausblicken. Ach was willst Du mehr. 😉

La Gomera :: Tag 20 | Von Pajarito nach Ajugal
La Gomera :: Tag 20 | Von Pajarito nach Ajugal
La Gomera :: Tag 20 | Von Pajarito nach Ajugal

Ein Blick zur Nachbarinsel Teneriffa, mit dem Pico del Teide im Hintergrund. Sogar ein paar Wolken lassen sich heute mal an den Berghängen erblicken. 😯

17 thoughts on “Von Pajarito nach Ajugal

  1. Hach, den Ausblick auf den Teide hätte ich jetzt auch gern :mrgreen: Statt dieses miese Grau beim Blick aus dem Fenster…
    Schön mit dem Wölkchen im Vordgrund, dass macht ja richtig was her :mrgreen:

    LG, Kerstin (die jetzt unbedingt in den Süden will… 🙄

  2. Hallo Gerd,
    da hat die Tour sich ja richtig gelohnt – der weite Blick und die Wolken entschädigten Euch für den Anstieg und den Zeitaufwand.
    Eine tolles Landschaftsfoto. 😛

    VG Hermann

  3. Beneidenswert, diese Aussicht.
    Mit der Wolke hast Du riesig Glück gehabt, ich finde die macht das Photo erst richtig schön.
    Ich fand es toll, dass ich Dich die ganze Zeit auf der Insel begleiten durfte!
    😉
    LG
    Agnes

  4. Ah ja, an der Stelle habe ich schon mal gestanden, auch von dort kann man eine tolle Aussicht genießen. Ich meine den Pico del Teide. Immerhin der höchste Berg Spaniens mit 3718 m. Dein Foto ist einfach traumhaft. lg aNette

  5. Toller Ausblick! Wenn man irgendwo in den Bergen zwischen Wolken steht und mal inne hält, kommt eine schreiende Stille zum Vorschein, irgendwie unwirklich, mal was ganz anderes. Berge sind toll….

    Guten Start ins Wochenende!

  6. Hallo Gerd, tja, auch der schönste Urlaub geht mal zu Ende. Aber bei 35° hätten mich keine zehn Pferde auf diesen Berg gebracht geschweige denn aus dem klimatisierten Hotelzimmer raus :mrgreen:
    Ich bleib dann mal lieber im grauen (und kühlen) Deutschland und warte auf den Frühling…
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
    Rolf

  7. @ Kerstin: Wann stattest Du Deiner Insel mal wieder einen Besuch ab? Wird doch langsam wieder Zeit für Dich, oder? 😉

    @ hermann: Danke und immerhin ließen sich auch mal ein paar Wolken blicken (wenn schon kein Nebel da ist).

    @ manfred köllner: Danke, dann schaue ich mal nach den Ätna Photos bei Dir **neugier**. Dein Gravatar ist angekommen.

    @ Agnes: Schön das Dir diese Landschaftsaufnahme (und mein Reisebericht) gefällt und ja, ohne die Wolken wäre es nicht so ein Hingucker geworden, das hast Du richtig erkannt.

    @ aNette: Auf dem Teide war ich ja noch nicht. Mal sehen wohin es nächstes Jahr geht, vielleicht ist dann ja auch mal der Teide dran. Aber für 3718 m muss ich noch ein wenig trainieren.

    @ *Manja*: Danke und Grüße zurück.

    @ Conny: Davon hätte ich gerne mehr Motiv gehabt, aber da muss man wohl eine andere Jahreszeit für wählen.

    @ Luiza: Stimmt, da fühlt man sich klein, auch bei schreiender Stille.

    @ sayrue: Ja, so liebe ich die Aussichten. Von allem etwas dabei, wie bei einem gutem Essen.

    @ Rolf: Ach Rolf, auch der Mietwagen hat eine Klimaanlage und ein Spaziergang durch den schattigen Wald hättest Du auch hin bekommen. Aber so soll es sein und Du wartest auf den Frühling, ich fahre ihm entgegen. 😆

    @ Agnes: 😉

  8. Mann, was hast Du für ein Glück. Als ob eine Riesenwelle über den Berg schwappt.
    Teneriffa und der Teide sind übrigens wirklich eine Reise wert. Es braucht aber viel Zeit, diese Insel wenigstens zum Teil zu erkunden. Als ich vor zwanzig Jahren das letzte Mal dort war, konnte man nach der Fahrt mit der Seilbahn noch die letzten Meter bis zum Gipfel hoch laufen. In der Höhe wird jeder Schritt zur Qual und man überlegt sich, ob man wirklich bis ganz nach oben muss. Aber es lohnt sich, schon allein wegen der atemberaubenden Aussicht.

  9. @ Lightbrush: Teneriffa reizt mich irgendwie noch nicht so richtig und mein nächstes Wander-Ziel wird wohl La Palma werden. El Hierro fällt wegen der vulkanischen Aktivitäten wohl nicht in die aktuelle Auswahl. Mal sehen wie es die Zeit so mit sich bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.