7 Tage, 7 s/w Fotos…

7 Tage, 7 s/w Fotos... | Kaimauer :: Tazacorte (La Palma)

…war eine Foto-Aktion die auf Facebook lief. Gefragt waren dort 7 Tage lang, 7 zufällige s/w Fotos aus meinem Leben zu präsentieren. Das alles unter der Bedingung keine Menschen und keine Erklärungen. Nun denn, das waren meine Beiträge dazu die ich euch natürlich hier nicht vorenthalten möchte.

7 Tage, 7 s/w Fotos... | Innenhafen :: Duisburg 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Baumscheibe :: Oberhausen 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Falke :: Halde Hoheward - Herten
7 Tage, 7 s/w Fotos... | Kokerei :: Bottrop 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Bergwerk Prosper Haniel :: Bottrop 7 Tage, 7 s/w Fotos... | Tetraeder :: Bottrop

GRAUSTUFE – Glas und Beton

GRAUSTUFE - Glas und Beton :: Duisburg - Innenhafen

So langsam bekomme ich Spaß an dem Fotoprojekt Graustufe. Das zweite Thema das sich der Jan hat einfallen lassen lautet Glas und Beton. Und da ich gerade ein der Heimat bin, hier ein Foto vom Duisburger Innenhafen dass alle Kriterien beinhalten sollte. Leider kommt die Glasspieglung in der farbigen Version etwas besser zur Geltung. Nun denn, so soll es sein. ;-)

Die Ruhrmündung

Ruhrpott | Die Ruhrmündung

Die Ruhr fließt nach 219,3 km in den Rhein und hat es geschafft. Für mich waren es bis zur Mündung 17,4 km mit dem Fahrrad und deutlich weniger. Aber was soll es, jetzt noch 4,9 km bis zum Duisburger Innenhafen und ich lass ein Köpi (König Pilsener) in meine Mündung fließen. ;-)

Innenhafen – Duisburg

Innenhafen - Duisburg

Na endlich hatten wir mal wieder ein schönes Wochenende und sogar die Sonne hat sich im Ruhrgebiet gezeigt, sehr schön! Hoffentlich geht das noch eine Weile so weiter. Wer will schon Herbst und Winter! In diesem Sinne sende ich euch liebe Grüße und habt alle einen angenehmen Start in die neue Woche. ;-)

Mit dem Rad vorbei an den Ruhrwiesen

Ruhrpott | Mit dem Rad vorbei an den Ruhrwiesen

Ein Foto dann von unserer letzten kleinen Radtour die von Oberhausen zum Duisburger Innenhafen führte (und zurück), 34 km, Puha. Nun denn, so schlimm war es ja auch nicht, wir ließen uns Zeit und genossen den schönen Sommertag (Essen und Trinken mit inbegriffen). Und Zwischenstopps zum Fotografieren mussten ja auch sein, so wie dieser Stopp an der Ruhr, wo der Wind sanft die vertrockneten Ruhrwiesen streichelte. ;-)

Innenhafen Duisburg

Ruhrpott | Innenhafen Duisburg

Hier hat der Strukturwandel der ehemaligen Industrieansiedlung voll zugeschlagen. Früher war der Duisburger Innenhafen die „Kornkammer des Reviers“ mit jeder Menge Getreidesilos. Und heute ein Ort zum Arbeiten und Wohnen, sowie für Freizeit und Kultur. So macht Strukturwandel Spaß und alle haben was davon, auch wenn es viel Geld kostet. Ein schöner Ort auch zum Spazieren, Fotografieren und Flanieren. :essen: