Taschenkontrolle

Fuerteventura | Taschenkontrolle

Widerstand zwecklos:
Durchsuchungen an der Strandpromenade sind legal!

An der Sicherheitskontrolle zum Strand kommt kein Tourist vorbei, der diesen betreten will. Taschen, Rucksäcke und alle sonstigen Behältnisse werden einer Röntgenkontrolle unterzogen. Nach dem Durchleuchten kann eine Kontrolle nötig sein. Das Kontrollpersonal (siehe Foto) darf dabei den gesamten Inhalt der Taschen nach verbotenen Nüssen durchsuchen, diese beschlagnahmen und umgehend vernichten. :razz:

Fuerteventura – Fotos der Woche

Fuerteventura - Fotos der Woche | Mönchsittich :: Jandia

Eigentlich zählt der Mönchsittich ja nicht zur heimischen Vogelart, eigentlich! In Jandia hatte das Hotel Stella Canaris (seit ca. zwei Jahren geschlossen, verlassen und jetzt vergammelt) einen kleinen Zoo, in dem diese Vögel ihr Zuhause hatten. Seit der Schließung sind sie jetzt sich selbst überlassen. Das machen sie aber ganz gut. Sie posieren und lassen sich sehr gerne füttern. Wer mal dort ist, sollte sich den Spaß nicht entgehen lassen und sich zum Stella begeben. Am besten auf der anderen Straßenseite, in der Nähe des Walskeletts. Aber bitte, Futter nicht vergessen, nur dann landen sie auf Deinem Arm. ;-)

In diesem Sinne – liebe Grüße, füttert die Vögel und habt ein schönes Wochenende. :razz:

Fuerteventura - Fotos der Woche | Playa de Cofete Fuerteventura - Fotos der Woche | Salinas de el Carmen :: Las Salinas Fuerteventura - Fotos der Woche | Hafen :: El Cotillo

1. Jandia und seine Mönchsittiche
2. Playa de Cofete im Parque Natural de Jandia
3. Die Salzgewinnungsanlage „Las Salinas de el Carmen“
4. Der Hafen von El Cotillo

Fuerteventura – Fotos der Woche

Fuerteventura - Fotos der Woche - Mönchsittich

Heißt es in der Werbung nicht immer „alles muss raus“? Diese Woche sollte es wohl heißen „alles muss weg“. Flugzeug weg, Hoeneß weg und die Krim fast weg. Auf Fuerteventura hat es den Stella Canaris Zoo getroffen. Das einzige Tier was noch da ist wäre neben dem Pleitegeier ist der kleine Mönchsittich mit seiner Großfamilie. Die ließen sich wohl nicht umquartieren und haben eher die Freiheit gesucht. Somit hat die Insel eine neue heimische Vogelart zu verzeichnen. Der Vogel wird es ja wohl nicht wagen zurück in seine Heimat nach Südamerika zu fliegen. ;-)

Fuerteventura - Fotos der Woche - Beachbiker Fuerteventura - Fotos der Woche - Maxi in Fahrt Fuerteventura - Fotos der Woche - Baywatch