Boot im Trockendock

Fuerteventura | Impressionen am Rande

Im Hafen von Morro Jable habe ich dieses Prachteil von Boot gefunden. Okay, ob  die rostigen Fässer wirklich die Lösung sind weiß ich jetzt auch nicht, allerdings sieht es recht stabil aus und gerade steht es auch, und… wir sind ja nicht in Deutschland. 😉

19 thoughts on “Boot im Trockendock

  1. huhu,
    also komm dem Boot nicht zu nah, eine falsche Bewegung und schwupp die wupp kippt es um!!!!!
    Das Foto ist echt schön. Sach mal „Gastarbeiter“ wann wa das nochmal wanne wieder weg biss????
    LG Mone

  2. Hi Gerd
    Schön hast du mich in den Canon Club aufgenommen.
    Da warst du also in den Ferien 😉

    Dein Kommentar in meinem Blog ist übrigens leider im Spam gelandet 🙁 dass dies nicht mehr vorkommt… daran arbeite ich noch.

    Beste Grüsse

  3. Ja, das ist ja nicht in Deutschland……stimmt.
    In Russland bauen sie auch Autos zusammen. Da wird geschraubt und gebastelt,….da gibt es keinen TÜV….hauptsache das Ding fährt, oder in diesem Fall……schwimmt. Aber es sieht ganz gut aus, ohne Frage. Wär´sicher was für Dich, so als kleines Urlaubsschmankerl….mit dem Boot auf´s Meer…. Oder?! Könnte Dir gefallen, denke ich.
    Na vielleicht…..kannst Du Dir´s ja mal leisten…..irgendwann.
    Sei lieb gegrüßt
    Grey Owl

  4. Hallo Gerd,

    :daumen: super, „78“… klasse!!!!! :daumen: Freue mich für dich… 😀 Hast´e dir verdient…. Ich werde schweigen….. versprochen 😆

    Das Schiff ist ja wirklich ein Prachtstück… aber das Trockendock ist ja doch ein wenig eigenartig…. aber …. hält und alles ohne DIN und Statik 🙄

  5. Also sollte ich jemals einen Flieger auf solch rostigen Dingern sehen wäre es dann wirklich entgültig aus bei mir mit fliegen.
    Ich weiss auch nicht so recht, das Boot sieht ja nicht so schlecht aus von aussen aber was ist innen? Mich würde der Motor interessieren 🙂

  6. :mrgreen: Zu witzig!! :mrgreen:
    Ist nicht Deutschland, hast so Recht. MIr ist ähnliches in Ungarn untergekommen, ein Kinderkarussell mit Ziegelsteinen und Holzlatten unterlegt zum Stützen. Ich hatte ehrlich Bedenken das Teil zu betreten 😯
    Lieben Gruß
    KErstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.