Fuerteventura – Fotos der Woche

Fuerteventura - Fotos der Woche - NO! - Keine Ölbohrungen :: Morro Jable

Bei dem Schmuddelwetter hier im Lande kommt die Fortsetzung meiner Serie bestimmt wie gerufen, oder? In diesem Sinne – Liebe Grüße und euch ein schönes Restwochenende. 😉

Fuerteventura - Fotos der Woche - Lucha Canaria Skulptur :: Jandia Fuerteventura - Fotos der Woche - FV-30 :: Embalse de Las Peñitas Fuerteventura - Fotos der Woche - Playa del Matorral :: Jandia

Foto 1. Spanien genehmigt Ölbohrungen vor Kanaren und von daher schlägt die Protestwelle hier natürlich in die Höhe. Zumal dieses auch noch knapp 60 Kilometer vor der Küste Fuerteventura geschehen soll. Dafür auch ein klaren „NO!“ von mir. Hier ein Artikel aus der Welt.

Foto 2. Die Lucha Canaria Skulptur im Kreisverkehr von Jandia zu Ehren des Kanarischen Ringkampfes der hier praktiziert wirdGoogle Maps.

Foto 3. Die Serpentinen im Zentralgebirge der InselGoogle Maps.

Foto 4. Der Strandabschnitt „Playa del Matorral“ in JandiaGoogle Maps.

14 Antworten auf „Fuerteventura – Fotos der Woche“

  1. Tolle Fotos! Da gäbe es aber auch ein klares „Nein“ von mir…Ich habe letztens eine Sendung im Radio über die Müll-Verschmutzung der Meere gehört…nein…also eigentlich will man das gar nicht so genau wissen…denn dann kann man nicht mehr ruhig schlafen…LG Lotta.

  2. Also das dritte Foto mit den Kurven in den Bergen finde ich am besten. :daumen:

    Hier kommt gerade die Sonne raus, passt, weil heute hab ich Shooting.

    Ich wünsche allen ein schönen Sonntag 😉

  3. @ Manuela Oetken-Hoppe: Gerne und alles wird gut… bestimmt auch irgendwann das Wetter. 😎

    @ *Manja *: Danke! Bei uns ist auch wieder alles im grünen Bereich. 😉

    @ Lotta: Danke! Die Müllverschmutzung ist auch so ein Thema was ein klares NO von mir bekommt ❗

    @ Lutz Peter: Dankeschön und viel Spaß bei Shooting. Das Wetter sollte mitspielen. 🙄

  4. Schöne Fotos, die Serpentinen sehen ja bombastisch aus, da Du von oben fotografiert hast, vermute ich mal Du bist auch da hochgefahren.
    Der Blick von oben runter ist jedenfalls super, und der blaue Himmel ist ein Traum.
    LG
    Agnes

  5. Ja – das sind wieder tolle Fotos, die Erinnerungen wachrufen. Vor allem an den Strand bei Jandia. Zu den Ölbohrungen kann ich wenig sagen – klar für den Tourismus ist es nicht gut. Aber irgendwo muss die Energie herkommen. Wir wollen keine Atomkraft, keine Windräder, die die Landschaft zergliedern, keine Ölbohrung vor der Haustür, aber auch nicht von russischem Gas abhängig sein – so what?
    Lieben Gruß
    Elke

  6. Ein absolutes No , nunca, diese Entscheider kann man anscheinend nirgendwo aufhalten. Deine gezeigten Impressionen sind trotz allem zum genießen.

    Ach ja, Paraguay ist in 2 Wochen angesagt :winken:

    saludos Rue

  7. @ Agnes: Hochgefahren, tzzz. Wir sind von dem Örtchen Toto aus dort hin gewndert. Schau mal in die Karte (habe ich ja nur für Dich gemacht). :mrgreen:

    @ Elke: Na ja, die Kanaren leben halt vom Tourismus und wenn da was passiert dann wäre es eine riesig Katastrophe für die Inseln. Zumal dort immer wieder Erdbeben auf der Seismischen Platte vorkommen ist so eine Entscheidung dort nach Öl zu bohren nicht nachzuvollziehen. 🙄

    @ sayrue: Danke auch für Dein „NO“! Komm gut an und viel Glück für den Neustart. :daumen:

  8. @ Netty: Das mit dem Wetter ist echt so eine Sache und gibt alles andere als Planungssicherheit wenn man mal was vor hat. 😈

    @ oldshutterhand: Auch ein schöner Titel für das Foto. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*