GRAUSTUFE – Glas und Beton

GRAUSTUFE - Glas und Beton :: Duisburg - Innenhafen

So langsam bekomme ich Spaß an dem Fotoprojekt Graustufe. Das zweite Thema das sich der Jan hat einfallen lassen lautet Glas und Beton. Und da ich gerade ein der Heimat bin, hier ein Foto vom Duisburger Innenhafen dass alle Kriterien beinhalten sollte. Leider kommt die Glasspieglung in der farbigen Version etwas besser zur Geltung. Nun denn, so soll es sein. 😉

12 Antworten auf „GRAUSTUFE – Glas und Beton“

  1. Na Sauber, Gerd. Eine tolle Umsetzung. Ich vermisse überhaupt kein Bunt 😉 Höchstens, wenn ich mich in die L’osteria setzen würde. Auch Dir vielen Dank für’s zeigen. LG Jan

  2. @ czoczo: Danke, schön das es Dir gefällt. 😉

    @ Jan B.: Gerne und nach wie vor, danke für Dein Projekt! Mach doch wirklich Spaß. 😛

    @ Manja: Danke 🙂

  3. Hallo Gerd,

    eine tolle Aufnahme zum Thema Glas und Beton. Vor allem Licht und Schatten haben bei deiner Komposition sehr gut mit gespielt.

    lg clemens

  4. Sauber! Da hast Du mir schon einiges voraus, ich hab noch nicht mal was aus Beton gefunden ….
    Gefällt mir gut, der Innenhafen, saubere Arbeit, tolle Kontraste, Motto vollkommen erfüllt!

    Liebe Grüße, Jörg

  5. @ Clemens: Danke, Licht und Schatten wäre auch ein schönes Thema. 😉

    @ Jörg: Das Thema hat es aber auch in sich. Kein leichtes mal eben was aus Beton zu finden das auch noch Glas mit sich bringt. Hier gibt es noch mehr Ziegelsteine als gedacht. 🙄

    @ Lucie: Wenn das mal kein Zufall ist, oder sind wir Seelenverwandt? 😆

  6. die farbige version sieht bestimmt auch interessant aus, dennoch ist es das optimale objekt für eine umwandlung in graustufen. sehr schönes motiv!

  7. Das Foto mit seiner Stimmung erinnert mich an Bilder in Zeitschriften in den 60ern, als man noch von der großen, weiten Welt geträumt hat.
    Sehr schön!
    LG Sabienes

  8. @ Paleica: So soll es halt für das Projekt sein. 😉

    @ Sabienes: In Duisburg gibt es diese Welt halt immer noch. 🙄

    @ Manja: Tzzz, der Jörg. :brille:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*