Salinas Marinas de Fuencaliente

La Palma :: Tag 7 | Salinas Marinas de Fuencaliente

La Palma :: Tag 7

Habe ich schon erwähnt, dass ein Muskelkater am zweiten Tag noch schlimmer ist? Nun denn und so soll es wohl sein, machten wir eine Spritztour in den Süden der Insel. Unser Ziel sind die von der UNESCO unter Schutz gestellten Salinas „Marinas de Fuencaliente“ von La Palma. Über die kurvenreiche Straße von Las Indias und vorbei an unzähligen Bananenplantagen (ich vermute die machen hier irgendwas mit Bananen) erreichten wir schließlich die Salinas. Eine kleine Wanderung blieb uns dann für diesen Tag nicht erspart und so drehten wir eine Runde durch den ausgeschilderten Pfad. An einigen Stellen stehen Schautafeln, die den Vorgang der dortigen Salzgewinnung erklären. Bei flimmerndem Sonnenschein, mit 28 Grad, liefen wir also von einem Verdunstungsbecken zum nächsten und wurden so über die verschiedenen Gewinnungsprozesse informiert. Sehr informativ das ganze, so wusste ich beispielsweise gar nicht welche Mikroorganismen sich alle unter der Salzkruste tummeln und das für die rötliche Färbung planktonische Algen verantwortlich sind. Darauf ist auch die Rosafärbung des Flamingo-Gefieders zurück-zuführen. Selbst kleine Krebse halten sich in der Salzlake auf, was wiederum dazu führt, dass so eine Salina ein wichtiges Schutzgebiet für Zugvögel ist die hier ihre Nahrung suchen und finden. Die kleinen Krebse, die sich unter der Salzkruste befinden, müssen dabei wohl besonders lecker sein (vermutlich aber total versalzen). So bekamen wir dann auch Hunger und düsten zurück nach Puerto Naos. Die dortige Pizzeria „La Scala“ ist wirklich sehr empfehlenswert, die gehen auch sparsam mit dem Salz um.

In diesem Sinne, guten Appetit. 😉

La Palma :: Tag 7 | Las Indias
La Palma :: Tag 7 | Salinas Marinas de Fuencaliente
La Palma :: Tag 7 | Salinas Marinas de Fuencaliente

9 thoughts on “Salinas Marinas de Fuencaliente

  1. Sehr interessanter Bericht, schöne Bilder.
    Ob der Muskelkater am nächsten Tag dann wohl schon wieder abgeklungen ist? 😛
    Bin schon auf deine morgigen Ausführungen gespannt!

    Gruß,

    Alex

  2. Hallo Gerd,

    Die Natur ist schon faszinierend und birgt immer wieder Überraschungen. Diese Salzbecken und Ihr Mikrokosmos gehören definitiv dazu.
    Bin dann mal auf morgen gespannt, bis dann.

    LG
    Jörg

    Ach ja, wieder schöne Bilder!

  3. Eine salzige Angelegenheit, macht sofort irgendwie durstig. Wieder etwas gelernt, da kann man mal wieder sehen , wozu ein Urlaub gut sein kann, Salz soll ja bekanntlich gut gegen Muskelkater sein……. :mrgreen:

    saludos

    Ruediger

  4. Dein Bericht ist sehr interessant und die Fotos sehr schön. Ich kenne solch ähnliche Salzbecken und das mit dem Mikrokosmos aus Frankreich und bin immer wieder erstaunt welches Getier sich da drunter tummelt. Wo das alles doch soooo salzig ist.
    LG, Thea

  5. Wunderschöne Fotos, ein Traum und der kleine Piepmatz gefällt mir ganz besonders gut.
    Ja ja das mit dem Muskelkater habe ich schon öfters bemerkt das der zweite Tag der schlimmste war.

    Lg,
    Rewolve44

  6. Guten Appetit Gerd.
    Bei so einer Hitze bin ich immer total träge und zu überhaupt nichts zu gebrauchen (und meist auch missmutig…). Um so mehr bewundere ich Deine Aktivitäten und Deine Energie eine Saline zu besuchen. Danke für die Infos dazu:-)
    Viele Grüße
    Rolf

  7. Na klar ist Muskelkater am zweiten Tag noch schlimmer :mrgreen: hast du denn nicht früh genug angefangen zu trainieren….mööönsch 😀
    Aber ganz schön aktiv bist du, da bin ich eher ein Fauli, aber die Info über das Salz ist interessant und ich dachte immer, dass Flamingos mit rotem Pfeffer gefüttert werden, damit ihr Federkleid eine schöne Färbung bekommt.
    Danke für den Bericht und auch für dich schönen Fotos.
    Ach ja, den Bericht finde ich so in der Länge sehr gut, bin manchmal zu sehr in Eile, dass ich viel Text umgehe und viel später lese. Ist so und ich kenne Menschen, die lesen erst gar nicht und schauen nur Fotos und dann werden Fragen gestellt….na ja, Antwort gibt es immer.

    LG Mathilda

  8. @ Alex: Na klar ist der Muskelkater weg, und wenn nicht, sch**ß drauf, wir sind doch keine Memmen. 😉

    @ Jörg: Danke und ja, so lernt man immer wieder was neues hinzu. 🙄

    @ sayrue: Siehste, nächstes mal mache ich was mit Peperoni, Mal sehen ob sich dann auch Dein Geschmacksnerv meldet. 😈

    @ Thea: Stimmt, das sich in der Brühe was wohl fühlt ist schon sehr fraglich. Da soll ja sogar noch eine Urbakterie ihr Unwesen drin treiben.

    @ Rewolve44: Ja ich kann Dir sagen, mit dem Alter dauert es doch schon ne Weile bis sich die Muskeln an so was gewöhnt. 😕

    @ Rolf: Ich kann halt nicht still am Pool sitzen, von daher gehe ich lieber auf Tour, auch bei der Hitze. Am Abend trinke ich dafür etwas mehr. 😉

    @ Mathilda: Für Training war keine Zeit und auch kein passender Berg vorhanden, von daher machten wir den Sprung ins kalte Wasser, äh die Berge. Ich werden mich dann bemühen und versuchen die Textlänge so bei zu behalten. 😆

    @ aNette: Danke und schön das Dir die Bilder auch gefallen. Vielleicht ist La Palma ja auch was für Euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.