Anreise oder ready for Take-Off

La Gomera :: Tag 1 | Anreise oder ready for Take-Off

La Gomera :: Tag 1

3100 km sind zu bewältigen, also los. 10:30 Uhr, auf in Richtung Flughafen Düsseldorf. 11:00 Uhr, einchecken, Kaffee trinken und warten auf das Boarding. 13:00 Uhr sagt der Kapitän „Ready for Take-Off“ und er schmeißt die Turbinen an. 16:30 Uhr, nach 4 1/2 Stunden Flugzeit (die Uhr um eine Stunde zurückgedreht), endlich auf Teneriffa (Süd) gelandet und die Beine freuen sich.

La Gomera :: Tag 1 | Anreise oder ready for Take-Off
La Gomera :: Tag 1 | Anreise oder ready for Take-Off
La Gomera :: Tag 1 | Anreise oder ready for Take-Off

17:30 Uhr, Bustransfer zum Hafen. 18:00 Uhr, im Hafen von Los Cristianos angekommen. 20:00 Uhr, Fahrt mit der Benchi Express Fähre zur Insel La Gomera. 20:50 Uhr, vom Hafen San Sebastian angelegt. 21:00 Uhr, der Bus ist kaputt, warten auf den nächsten. 21:45 Uhr, jetzt geht es weiter, Bustransfer zum Zielort Valle Gran Rey. Alles nur dunkel, du siehst während der gesamten Fahrt die Hand vor den Augen nicht und wirst im Bus nur von links nach rechts geworfen. 23:15 Uhr, Ankunft, ich hab Rücken und Beine! Freundlicher Empfang mit Zettel an der Tür und Wegbeschreibung zum Appartement (Tür ist offen, Schlüssel steckt im Schloss), nun denn.13 Stunden und 45 Minuten, davon ca. 9 Stunden im Sitzen ohne große Beinfreiheit, ich kann euch sagen. 23:30 Uhr, Bierchen trinken, Prost!

In diesem Sinne, 23:45 Uhr, gute Nacht. 😉

18 thoughts on “Anreise oder ready for Take-Off

  1. Hallo Gerd,

    das sind die Freuden des Reisens, aber da muss mal zuweilen durch. 😉 Das Bild zeigt ein Blickwinkel, den man als Nichtpilot nicht alle Tage zu sehen bekommt. Immerhin ein lohnendes Bild von einem ansonsten etwas zu anstrengenden Tag. 🙂 Danach konnte es ja nur noch besser werden…

    LG, Georg

  2. Suoerfoto! Auf so einen Moment warte ich auch noch!
    Tja, und wenn die Anreise erstmal geschafft ist und der Rest auch gut gelaufen ist, incl. Bierchen 😉 dann ist Urlaub!
    Ich freu mich auf die weiteren Berichte!
    Danke für’s Aufnehmen in den Linkring! 🙂 Schönes WE ünsche ich!

    Liebe Grüße, Julie

  3. Das war ja eine anstregende Anreise, da ich bin mir sicher das Bier um 1/2 12 deswegen besonders gut geschmeckt haben muß.
    Für eine schmutzige bzw. beschlagene Scheibe ist das Foto aber mehr als super gelungen, schaut echt geil aus.

    Lg,
    Rewolve44

  4. Ja, Gomera muss man sich eben echt erobern 😉 ist ja fies mit dem Bus, ganz lustig wird es bei Sturm und Steinschlag im dunklen über die Berge :mrgreen: Da macht man drei xxx wenn man im VGR angekommen ist 😯

    LG, Kerstin

  5. Wenn man das so liest … dann hat man sich alleine schon durch die Anreise den Urlaub verdient 😎

    Zum Bild, eine solche Perspektive ist ja sonst nur dem fliegenden Hauptpersonal vorbehalten – um so mehr freut es einem wenn man dann diese Gelegenheit bekommt, und auch noch eine schussbereite Cam in den Händen hält.

    VG Hermann

  6. Hi Gerd!
    Hast Du es also auch geschafft, die Landebahn aus dieser Perspektive zu fotografieren. Was hast Du getan? Die Stewardess bestochen oder auch heimlich auf den Auslöser gedrückt? Wie auch immer, Glückwunsch zu diesem Foto.
    Dein Reisebericht liest sich sehr interessant. War fast schon in Versuchung, La Gomera auch mal zu besuchen. Aber wenn ich so lese, welche Torturen Du bis zum ersten Bier erdulden mußtest, suche ich mir lieber ein einfacher zu erreichendes Ziel zum ersten frisch gezapften :o)

  7. @ Julie: Das wird Dir auch noch gelingen. Also bei der Sitzplatzreservierung immer schön vorne buchen. Die Chance ist 50/50 das Du auf der richtigen Seite sitzt. 😉

    @ Andi: Mach ich! :mrgreen:

    @ Rewolve44: Ganz ehrlich, warmes Bier ist nicht lecker. 😉 Aber Du siehst schon die beschlagene Scheibe, oder? 😈

    @ Kerstin: Da hatten wir ja dann Glück gehabt das kein Sturm und Steinschlag war, Puha. 🙄

    @ hermann: Schön das Dir das Bild gefällt. Aber während des Startvorgangs sind alle elektrischen Geräte auszuschalten. Nein, meine Kamera ist nicht elektrisch. 😈

    @ Lightbrush: Siehst, aber Du warst schneller. Ich sagte der Stewardess, „die Kamera ist nicht an, ich gucke da nur gerne durch“ und dann lies sie von mir und ich hatte freie Bahn. :mrgreen:

    @ Rolf: Ich litt sogar beim Bierchen, das war warm! 👿

  8. Grausam, so ein Tag mit Hindernissen.
    Als wir im Juni in Stockholm waren, waren wir beim Hinflug von 6.00 bis 22.00 Uhr unterwegs.
    Mit Zwischenstation in Wien (war nicht geplant) und viel Aufenthalt….
    Horror!
    Du hast es sehr schön beschrieben, wie Euer Urlaub begann, und ich kann mir vorstellen wie froh Du warst als Du endlich Dein Bett gefunden hast.

    Dein Photo durch die Scheibe ist doch super, wie hast Du das hinbekommen?
    Kannst Du um die Ecke photographieren?

    LG
    Agnes

  9. @ Lightbrush: Was auch noch geht ist der Spruch „ich benutze die Kamera nur als Fernglas, keine Sorge“.

    @ Agnes: Bei uns verlief aber alles Planmäßig. Aber stimmt, an Deine Geschichte musste ich da auch denken. So was kann keiner gebrauchen. Und genau, ich kann um die Ecke fotografieren (bevor der Flieger sich in Position dreht). 😈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.