Tanz auf dem Vulkan

La Palma :: Tag 13 | Blick vom Kraterrand Pico Birigoyo in die Caldera de Taburiente

La Palma :: Tag 13

Das Wetter meint es gut mit uns und unser Ziel scheint von den Wolkenfeldern nicht betroffen zu sein. So fuhren wir mit dem Auto auf 1440 m zum Refugio del Pilar, einem Picknickplatz, der am Wochenende gerne von den Einheimischen zum Grillen benutzt wird. Von hier aus ging es zuerst durch den dichten Kiefernwald der Cumbre Vieja, der uns bei 28 Grad immer wieder Schatten spendete und so das Wandern erträglich machte. Nach einiger Zeit erreicht man dann den Kraterrand des Pico Birigoyo. Der Pico Birigoyo ist einer von insgesamt 120 Vulkane auf dem 14 km langen Gebirgszug der Cumbre Vieja.

La Palma :: Tag 13 | Wanderweg der Cumbre Vieja
La Palma :: Tag 13 | Atemberaubende Ausblicke vom Pico Birigoyo
La Palma :: Tag 13 | Blick auf El Paso

Glaubt man der Theorie des Wissenschaftlers Simon Day, so ist das hier ein wahrer Tanz auf dem Vulkan. Der behauptet jedenfalls das die Cumbre Vieja von der Insel abbricht und ins Meer rutscht. Das könnte heute, morgen oder aber in ein paar tausend Jahren passieren (oder sind es doch mehrere Millionen Jahre), genau festlegen will der sich aber wohl auch nicht. Von diesem Szenario, wie es schlimmer nicht sein könnte, wäre dann sogar die gesamte Ostküste Amerikas betroffen und ein verheerender Tsunami würde dort aufschlagen. Nein, wir sind nicht abergläubisch, schon gar nicht am 13ten Tag unserer Reise, nein, wir doch nicht. Mit dem Gedanken ging es dann wieder auch den Rückweg zum Auto. 400 Höhenmeter und eine „muss Wanderung für jeden La Palma Besucher“ von 4 1/2 Stunden wären damit erledigt. Wir freuen uns also auf unser wohlverdientes Bierchen.

In diesem Sinne , Prost und ein Hoch auf die Risikoforschung. 😉

7 thoughts on “Tanz auf dem Vulkan

  1. Hallo Gerd, ich bin ja nicht so der Wanderfreund 🙂 aber dein Bericht macht doch Lust und wenn ich mir dann so deine Fotos anschaue. Dafür lohnt sich wohl auch der steilste Weg. LG Bettina

  2. Sehr schöne Eindrücke aus La Palma. Waren dieses Jahr im Rahmen einer Kreuzfahrt auch einen Tag dort gewesen und haben ene kleine Wanderung gemacht.

  3. Schon beeindruckend, wie viele Vulkane es auf dieser doch gar nicht mal so großen Insel gibt. Auf jeden Fall ist eine solche Landschaft hochinteressant und einen Tanz auf dem Vulkan wert. Wer weiß, wie lange das noch geht… :mrgreen:

    Schöne Fotos sind das wieder. Ich bekomme Reiselust. 🙂

    LG, Georg

  4. Das es so viele Vulkane auf der Insel gibt wusste ich bis heut auch nicht. Da scheint es im Innern der Erde ordentlich zu brodeln.
    Wieder ein klasse Reisebericht, da bekommt man/frau Lust auf diese Insel.

    saludos

    Ruediger

  5. Ich schließe mich meinen Vorschreibern, sehr interessante Infos und tolle Bilder. Da ich auch nichts von Muskelkater gelesen habe, scheint Ihr Euch langsam an die Spaziergänge gewöhnt zu haben 😉

    Servus
    Jörg

  6. @ Bettina: Stimmt, nur wer sich hier die Mühe macht wird belohnt. Man kann es ja auch langsam angehen lassen. 🙄

    @ Jens: Sehr schöne Bilder von La Palma, auch wenn Du nur einen Tag zur Verfügung hattest. 😉

    @ Georg: Danke, und ja, ich könnte auch schon wieder die Koffer packen. 😆

    @ Mathilda: So wie wir laufen ist es eher ein „Spaziergang mit Mühe“. Die wahren Wanderer haben den Kopf nach unter, rennen was das Zeug hält und mit dem fotografieren haben die auch nichts am Hut. :mrgreen:

    @ sayrue: Ja, hier gibt es noch einen so genannten Hot Spot. Momentan scheint der unter der Nachbarinsel El Hierro zu brodelt. 😈

    @ Jörg: Stimmt, so langsam haben sich die Beine daran gewöhnt. Allerdings ist das bei den Temperaturen immer noch kein Zucker schlecken, da macht dann eher der gesamte Körper dicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.