Fuerteventura • Mai/Juni 2009

Unser Fazit

Möwe
Fuerteventura

Man sagt, nach Fuerteventura kommt man einmal und nie wieder oder immer wieder. Wir bleiben dabei, nach Fuerteventura kommen wir gerne „immer wieder“! Die Unterkunft Villas Monte Solana war der Hammer. Wenn es mal wieder ein dementsprechendes Angebot gibt, wir wären dabei!

In diesem Sinne – Fuerte bis bald

Unser kleines Reisetag

  1. Endlich wieder Urlaub
  2. Sonne, Strand und viel Wind
  3. Wellen über Wellen
  4. Immerhin ein Strandspaziergang
  5. Bummeln durch Pájara
  6. Die Wasserwaage und der Igel
  7. Bei Flut gehts über den Berg
  8. Die Panik vor dem Wetter
  9. Vögel erschrecken und Quallen ausweichen
  10. Der Stausee und die Schlucht
  11. Aussichtspunkt mit Kaffee und Kuchen
  12. Ein Tag an der Wetterkante
  13. Sonne wird überbewertet
  14. Im Sandmeer El Jable
  15. Entspannen mit den Nervensägen
  16. Dünen und die frittierte Fischplatte
  17. Auto bleibt heute stehen
  18. Ein Platz am Meer
  19. Wolkenlos und ruhiges Meer
  20. Die berühmte Lagune Risco del Paso
  21. Ach Menno
  22. Ein kommen und gehen

Alle Fotos auf einen Blick

Infos zur Reise

Bevor man den Überblick verliert, hier das Inhaltsverzeichnis unserer 8. Fuerteventura Reise, die wir vom 14. Mai – 04. Juni 2009 gemacht haben. Gebucht haben wir die Pauschalreise über Neckermann Reisen. Unsere Unterkunft im Süden der Insel während der Reise war die Villas Monte Solana in Morro Jable. Geflogen sind wir Nonstop von Düsseldorf aus mit Air Berlin, die Flugzeit lag bei ca. 4 1/4 Stunden. Einen Mietwagen für unseren Aufenthalt hatten wir über die Autovermietung Cicar.

Unsere Fotos haben wir mit der Olympus Digitalkamera E-330. Als Objektive hatten wir das bewährte 18–180 mm Objektiv, das lichtstärkere 14 – 54 mm und zur Spielerei das 8 mm Fishey Objektiv dabei.

Für Vorabinformationen über unser Reiseziel nahmen wir wie zuletzt unsere Fuerteventura Reiseführer vom ADAC und den Auto- und Wanderführer von Sunflower Books, Landschaften auf Fuerteventura. Falls ihr Fragen zur Reise habt, helfen wir auch gerne weiter. Entweder hier über einen Kommentar von euch, oder persönlich über das Kontaktformular.

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 30. März 2022 aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.